Erfahrungen mit der Salbe Traumaplant gegen Muskel- und Gelenkbeschwerden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist egal, welches Produkt Du nimmst. Hauptsache, es fördert die Durchblutung. Wärme Dich vor dem Sport ausreichend auf. Im Winter ist die Aufwärmzeit länger........Du solltest schon den ersten Schweiß bilden, bevor Du anfängst. Nach dem Sport heiß duschen und feste abreiben. Das nimmt schon mal die erste Spannungen weg. Versuch mal abends ein heißes Körnerkissen mit ins Bett zu nehmen. Das hilft wunderbar und ist wiederverwendbar.

Traumaplant hilft mit ihrem Wirkstoff Beinwell hilft gut bei Gelekbeschwerden, bei Deinen Beschwerden würde ich mich an einen Therapeuten wenden, der feststellen kann, ob Gelenkblockaden vorliegen, die Schmerzen und Muskelverspannungen nach sich ziehen können. Vielleicht brauchst Du auch Magnesium? Hier ist eine Untersuchung nötig, um wirklich die passenden Tips zu geben.

Dann ist aber etwas an deinem Sporttreiben nicht gut. Vorher immer aufwärmen, nach dem Sport professionell dehnen und genug trinken. Magnesium und/oder, wenn du sehr viel schwitzt, eine Kalium Brause vor dem Training könnten helfen.

Wenn es nicht besser wird zu einem Sportmediziner, bevor deine Gelenke Schaden nehmen!

Salbe gegen Schmerzen

Hallo, habe im Fernsehen, also Werbung, schon öfters so Salben gesehen, die Linderung bei Rückenschmerzen bringen. Jetzt ist meine Frage ob es sowas auch für die Füße gibt. Ich arbeite jetzt dann in einem Beruf wo ich viel stehen muss. Daran müssen sich meine Füße erst gewöhnen, heißt ich spüre sie am abend ganz schön. Kann sie zwar maßieren und Kühlen, es wäre aber auch sehr hilfreich, wenn es dafür eine unterstüzende Salbe gibt.

LG Tikitania

...zur Frage

Welche Salbe, kann man für Rücken + Steißbeinschmerzen hernehmen?

Aus Erfahrung weiß ich das diese Schmerzen sehr lange dauern können, deshalb suche ich für schnelle Heilung eine Salbe, welche könnt ihr empfehlen ? Soll Ich mein Steißbein + Rücken lieber kühlen oder wärmen?

...zur Frage

Ab wann sollte man nach einem Sturz zum Arzt?

Hallo,

ich bin gestern die Treppe runter gefallen. Obwohl ich nicht auf dem Rücken gelandet bin, hatte ich direkt danach Rückenschmerzen. Ich nehme an, dass ich mich irgendwie verrenkt habe. Habe dann Wärmekissen drauf gemacht und bin halt eher ins Bett. Heute früh ging es halbwegs, aber in der Schule ist es immer schlimmer geworden. Ich hatte höllische Schmerzen beim Tasche tragen und konnte mich beim Sitzen nicht mehr anlehnen, aber das Aufrechtsitzen tat irgendwann auch weh. Im Bus ist mein Rücken dann schlimmer geworden. Ich nehem an durch dieses blöde Geholper, obwohl ich saß.

Auch hatte ich heute früh nur ein leichtes Ziehen im Oberschenkel. Inzwischen zieht das bis in den Fuß. Das fühlt sich an, wie wenn man starken Muskelkater hat und ich kann halt nicht ohne Schmewrzen auftreten. Auch kann ich mich kaum hinsetzten der aufstehen, weil dann emin Bein nach gibt und vor allem der Oberschenkel höllisch weh tut.

Ich meine, mir ist klar, dass ich generell Glück hatte, dass ich mir nichts weiter getan habe beim Hinfallen, aber das tut schon alles mehr weh, als ein paar blaue Flecken (glaut mir, ich falle oft hin). Ab wann würdet ihr zum Arzt gehen? Ich wollte eig. noch bis Freitag warten und wenn es dann nicht besser ist gehen. Ich habe eher keine Zeit wegen der Schule. Wie alnge würdet ihr warten? Ich denke, dass das nach einiger Zeit von allein weg geht, aber was soll ich bis dahin machen? Weil ich kann kaum noch laufen. Ist halt wie gesagt immer schlimmer geworden. Ist das eine Zerrung im Rüvken und eine im Oberschenkel, wass ich habe? Ist es angemessen einen tag nicht in die Schule zu gehen (bin 11. und hatte noch keinen Fehltag) und statdessen zum Arzt zu gehen? Was würde der machen? Irgendwelche Salben oder so verschreiben? Helfen Schmerzmittel? (Keine Angst ich will mich nicht damit zupumpen)

Generell, was würdet ihr machen? Abwarten und Tee trinken oder zum Arzt gehen? Gibt es Salben die helfen?

Danke im Voraus

Miri

...zur Frage

Welche Salbe gegen Distorsio / Verstauchung/ Prellung / Verspannung - pflanzlich?

Hallo Leute!

Man hat ja nun so manches mal eine Verstauchung, Prellung oder auch eine Verspannung.

Aktuell quält mich eine Verstauchung am Sprungelenk bzw. eine Schleimbeutelentzündung.

Diclofenac (Voltaren) hilft mir so gut wie gar nicht. Pasta Cool ist blöd anzuwenden. Mag ich einfach nicht.

Aktuell nutze ich von C.P.M. Pharma die "doc Arnica Salbe" und finde sie recht gut.

Nun habe ich im Internet ein klein wenig gegoogelt und bin auf den Retterspitz gekommen, bzw. die Retterspitz Salbe.

Soll ja das Wundermittel schlechthin sein, auch gegen Verspannungen.

Ich bin oft am Nacken, in den Schultern verspannt. Wie sind so eure Erfahrungen?

Oder besser gefragt, welche Salbe nützt ihr für Verspannungen, Verstauchungen, Entzündungen, Prellungen und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?!

Danke für die rege Diskussion!

...zur Frage

Hat jemand einen Tipp für eine gut helfende Creme - Salbe oder Gel?

Hallo, meine Nachbarin hat Beschwerden mit ihren Beinen, d.h. Venenbeschwerden, Krampfadern und Durchblutungsstörung. Hat jemand NAMENTLICH einen guten Tipp. Sie hatte bis jetzt immer VENITAN! Das Produkt sollte lediglich in der Apotheke frei verkäuflich sein. Vielen Dank!

...zur Frage

Intimpilz Creme, aber welche?

Hallo, meine Freundin hat einen Scheidenpilz und wir haben vor kurzem miteinander geschlafen. Da ich Angst habe, nun auch einen Pilz zubekommen, wollte ich mir eine Creme dagegen besorgen. Ich habe noch keine Beschwerden und deswegen gehe ich auch nicht zum Arzt, trotzdem würde ich gerne eine Creme besorgen. Mein Problem ist aber, dass ich sowas noch nie hatte, also weiß ich gar nicht, welche empfehlenswert ist, könnt ihr mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?