Erfahrungen mit der Jaydess?

1 Antwort

Ich habe keine Erfahrungen mit Jaydess, weil ich die Kupferkette hatte und bewusst keine Hormone wollte.

Ich würde an Deiner Stelle aber vorsichtig sein, denn wenn Du die Pille schon nicht vertragen hast, dann könnte die Jaydess auch unerwartete Nebenwirkungen hervorrufen. Und die ist schließlich nicht ganz preiswert und soll 3 Jahre liegen...

Um zu prüfen, ob das Auftreten von Nebenwirkungen unter Jaydess wahrscheinlich ist, könntest Du erst nochmal ein paar Monate eine Gestagen-Pille nehmen. Die wirkt sehr ähnlich und dann weißt Du, ob und wie Dein Körper darauf reagiert. Eine Pille absetzen ist ganz einfach, eine Spirale entfernen zu lassen doch etwas aufwendiger.

Nichtsdestotrotz möchte ich die Gelegenheit nutzen, Dir eine hormonfreie Verhütung ans Herz zu legen, Dein Körper wird es Dir danken ;-)

ich wollte ursprpnglich auch die Kupferkette, meine FA hat mir davon aber wegen meiner starken Regelblutung und des hohen Risikos des Verlustes der Kette trotz richtiger Verankerung heftig abgeraten. Auch von einer anderen Pille, da die immernoch sehr hoch dosiert sind, auch die mit sehr geringer Hormondosis.

0
@GhostBird

Die Regelblutung verstärkt sich mit der gynefix 200 nur in seltenen Fällen. Wenn Du eine starke Regelblutung hast und darunter leidest, dann könnte eine Hormonspirale in Deinem Fall tatsächlich die bessere Wahl sein, weil sie sich oft blutungsreduzierend auswirkt.

Die Ausstossung-/Verlustrate bei gynefix ist nicht höher als bei anderen Spiralen - wenn sie von einem geübten Arzt eingesetzt wird sogar geringer. Das belegt sogar eine umfangreiche Studie.

Wie hast Du denn nun vor zukünftig zu verhüten? Hast Du schon einen Plan?

0

Was möchtest Du wissen?