Erfahrungen mit der Huk Coburg (im Haftpflicht-Schadensfall)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich kann bisher nichts positives berichten!

War hatte früher selbst mal bei der HUK eine Autoversicherung. Der Vermittler war nie erreichbar, bzw. half nie. Die Abwicklung war bescheiden.

Heute bekomme ich stets neue Kunden, die von der Schadensabwicklung, bzw. der Betreuung nicht gerade begeistert sind.

Wie wurden Eure Schadensfälle (falls eingetreten) dort abgewickelt?

Langsam und schlecht.

Erfrahrung sowohl als ehemaliger Kunde als auch als Versicherungsmakler.

Selbst wenn ich den Laden anbieten könnte würde ich es nicht, so würde ich mir meinen Kundenbestand zerschießen.

Kaum ein Gegner eines HUK-versicherten ist mit der Abwicklung zufrieden.

Der Marktführer ist sehr restriktiv mit der Schadensabwicklung. Für ihre eigenen Kunden ist das natürlich gut, weil es hilft, die Prämien niedrig zu halten.

Ich bin bisher ganz zufrieden mit der Huk Coburg.

Der Schaden an meinem Auto durch einen anderen Huk Kunden wurde recht flott abgewickelt . Der Wildschaden und meine zwei Frontscheiben wurden auch zügig bearbeitet.

sehr schleppend. Aber das ist wohl bei vielen Versicherungen so. Ich bin als Radfahrer mit Fahrradhelm von einem Auto angefahren worden.

Schmerzensgeld wurde erst einmal abgeschmettert. Der Anwalt hat dann Klage erhoben, danach hat die HUK Coburg als gegnerische Assekuranz dann doch noch bezahlt.

Ich bin selbst dort noch mit 2 Versicherungsverträge (Hausrat + Privathaftpflicht), das ist natürlich um so trauriger, wenn der Unfallgegner dort auch versichert ist mit dem Auto.

Privathaftpflicht noch kein Schaden, nur bei Hausrat, das ging eigentlich, da hat die Waschmaschine gebrannt (Privileg-Dings)

Früher war die HUK gut. Eben früher. Inzwischen werden Schadensfälle ohne Anwalt mehr als schleppend abgewickelt. Da hat sich die HUK inzwischen orientiert. Nach inzwischen 8 Monaten fruchtloser Korrespondenz wurde der Schaden dem Grunde nach anerkannt, jedoch erneut Vorlage von Belegen gefordert, die bereits 2 x eingereicht worden sind. Mit einem Anwalt hätte man so nicht verfahren können. Bei dem derzeitigen Stand wären jedoch Anwaltskosten angefallen, die dann den Versicherten überbraten werden. HUK versucht auszusitzen und hofft, dass Anspruchssteller irgendwann aufgeben. Traurig. Ich weiss, wovon ich Rede, habe jahrelang Schadensfälle beim Anwalt bearbeitet.

Es gibt bei der HUK immer wieder Probleme mit der Schadenregulierung. Insbesondere im Kfz.-Bereich habe ich deutlich häufiger Zicken der HUK erlebt als eine problemlose Schadenabwicklung.

Als Versicherungsmakler sei gesagt:
Die "billigen" Prämien müssen irgendwo herkommen - ergo wartet man auf Zahlungen recht lang und die Erstattung ist eher unterirdisch. Ich biete die nur an wenn meine Kunden das ausdrücklich wünschen, weise aber in der Dokumentation ausdrücklich drauf hin.

Die Schadensregulierung ist sehr gut.

Was möchtest Du wissen?