Erfahrungen mit dem zweiten Medikament bei einer Wurzelbehandlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Nikontante 😋

Also grundsätzlich dienen diese medikamentösen Einlagen der Bekämpfung von Bakterien im Wurzelkanal und dem periapikalen Gewebe. Man wechselt die Medikamente gerne mal, um wirklich die verschiedensten Spezien zu erwischen und aufzuräumen. :D 2-3 Wochen eine medikamentöse Einlage im Kanal zu belassen, halte ich allerdings für fragwürdig, da die gängigsten Medikamente schon früher ihre Wirkung verlieren (CHX, CHKM, ED84, Ledermix). War dein Zahnarzt vielleicht im Urlaub? Da schieben sie sowas gerne mal :D 

Warum das zweite Medikament jetzt allerdings Schmerzen machen soll, kann ich dir nicht erklären. Dafür müsst ich genau wissen, was er dir da eingebracht hat.

Hoffe, dir geht es mittlerweile wieder super :) 

LG lsz 

Was möchtest Du wissen?