Erfahrungen mit dem Stromanbieter Stromio

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Droach!

Meine Erfahrungen mit Stromio sind durchwachsen.

Sofort nach Ablauf der Preisbindung, damals ein halbes Jahr, erfolgte eine Preiserhöhung. Diese wurde geschickt in einem Flyer versteckt, sodass ich sie übersah und nicht rechtzeitig reagierte. Auch der Service war schlecht. Antworten kamen nur pauschaliert, vorgefertigt oder gar nicht.

Was mich aber am meisten verärgert hat, war die eigenmächtige Festsetzung meines "erwarteten" Jahresverbrauches. Dieser wurde, trotz Vorliegen der Verbräuche der letzten Jahre, höher angesetzt, was zu Folge hatte, dass auch meine Abschläge viel höher lagen als beim Vorlieferanten. Ich habe so das Unternehmen und den versprochenen Bonusbetrag erst mal vorfinanziert. Ein preiswerter Anbieter ohne Bonus hätte insgesamt nur 20 Prozent weniger gekostet. Was bei den monatlichen Abschlägen sofort zu buche geschlagen hätte.

Einzig die Abrechnung nach einem Jahr erfolgte, wenn auch etwas verzögert, ganz korrekt - inkl. Bonusgutschrift.

Ich würde mich nicht nochmals für Stromio und auch wahrscheinlich nicht mehr für einen Tarif mit Neukundenbonus entscheiden. Mir ist ein von Anfang an fairer und transparenter Tarif lieber!

Mehr findest Du, wenn Du hier über die Sucher mal Stromio aufrufst.

Gruß

hsb

Ich hab jetzt auch nur solche Geschichten von Stromio gelesen, es ist halt sehr verlockend weil es auf den ersten Blick so billig erscheint.

Hat mich aber eh schon gewundert wie ein Ökostrom unternehmen der billigste Anbieter sein kann (sollte das nicht Atomkraft sein?)

Naja ich werd wohl besser nicht dahingehen, zu viele schlechte Erfahrungen gelesen und die Gefahr besteht das die Insolvent gehen, dann bekomme ich weder Strom noch Geld zurück.

0
@Droach

Hallo Droach!

Wie ich schrieb, fiel die Endabrechnung ganz korrekt aus. Was aber hängen bleibt, ist der Ärger über die "verschleierte" Preiserhöhung und die Nichterreichbarkeit des Service.

Entscheidender finde ich aber die Gestaltung der Abschlagszahlungen. Was leider auf alle Bonusangebote zutrifft.

Mit meiner Suche nach einem preiswerteren Anbieter möchte ich bei den laufenden Kosten sparen. Höhere Abschlagszahlungen, auch mit der Aussicht auf Gutschrift am Ende der Vertragslaufzeit, sind da kontraproduktiv.

Wen das nicht stört und wer dann noch peinlich auf AGB und Kündigungsfristen achtet (und diese einhalten kann!), kann durchaus sparen. Meine Intention - sicher auch die der meisten anderen Wechselwilligen, siehe oben, ist eine andere.

Gruß und viel Erfolg!

hsb

0
@Droach

Egal zu wem Du wechselst, wechsele damit der ortsübliche Anbieter seine Preispolitik endlich mal überdenkt ! Unglaublich was sich der Verbraucher bieten lassen muss. Der Preis für Strom wird an den Börsen niedriger und niedriger und wir zahlen Jahr für Jahr mehr und mehr ....

0

oo

0
@Droach

ups ...

Wenn ich das richtig verstehe, hast Du Dich etwas gewundert.

Ich hoffe, mein Melden ändert dies. Brauchte ein wenig. ;-)

Nochmals: Gruß!

0

Hallo, ich bin seit über einem Jahr bei Grünwelt (Ökostrom von Stromio) und bin sehr zufrieden. Sie gehören zu den günstigsten Anbietern, und der Kundenservice war immer problemlos erreichbar. Nach einem Jahr stand eine Preiserhöhung ins Haus, ich habe dann geschrieben, dass die Neukundentarife deutlich günstiger seien, und ich bitte diesen günstigen Tarif haben möchte - das wurde anstandslos gemacht. Die Jahresrechnung würde zeitnah und korrekt ausgestellt. Ich kann echt nicht meckern, man muss halt die Tarife im Auge behalten (wie bei allen anderen Anbietern auch).

Vertragsschluss 18.11.11 - Liefervertrag ab 01.01.13 Abschlag 65 euro bei 2800 kwh geschätzter Verbrauch p.a.- Abrechnung bekommen 09.01.14 fuer 2013 mit 2500 kwh Verbrauch und 250 Euro Rückerstattung - neuer Abschlag 75 euro??... was bitte?! - Preiserhoehung im zweiten Jahr satte 81 % - Sonderkuendigungsrecht mit sofortiger Wirkung - Abgeleht da angebliche Info per Post schon im November - Anwalt

Was möchtest Du wissen?