Erfahrungen mit dem SGV (Südd. Gläubigerschutzverband G.m.b.H.)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist das nur ein Schreiben oder ist da schon ein Mahnbescheid bei? Bei einem einfachen Schreiben ohne nachweiß der Forderung, dh. zumindest Kopie der ursprünglichen Forderung der WGV würde ich das Schreiben entwerder in Rundablage befördern oder morgen bei der Polizei vorbei gehen und Anzeige Erstatten.

Wenn da schon ein Mahnbescheid bei liegt, dann mußt du offiziell Widerspruch gegen den bescheid einlegen, sonst ist bald der Gerichtsvollzieher da. Dazu gehst du am besten zu einem Anwalt. Sollte die Forderung unberechtigt sein, und du hast keine Rechtsschutzversicherung, muß die SGV deine Anwaltskosten erstatten.

Es handelt sich um einen offiziell aussehenden Zettel (doch das muß ja nichts mehr bedeuten), auf welchem (angebliche) Az´s der Unternehmens, sowie des AG Stuttgart vermerkt sind.

Ist nicht als Mahnbescheid deklariert -nach der Anrede folgt lediglich: (Zitat) "der/die Gläubiger/in ist Mitglied des Süddeutschen Gläubigerschutzverband e.V. (ah-ja -keine G.m.b.H. mehr?) und hat uns mitgeteilt, daß Sie...

Widerspruch legte ich bereits prophylaktisch ein. Weiterhin wurde Zahlungsfrist von 1 Woche(!) ab (angebl.) Versanddatum gesetzt -3 Tage vor Frist ging mir das Schreiben zu.

0
@threetimessix

Frag beim AG Stuttgart nach dem Aktenzeichen und ob sie dir eine Kopie des Titels zusenden könnten, sowie eine Kopie des Versandbelegs. Die Aktenzeichen deuten auf einen unwidersprochenen Mahnbescheid hin. Du kannst schon mal recherchieren, wann du seinerzeit wo gewohnt hast (Einwohnermeldeamt). wenn du beweisen kannst, nicht dort gewohnt zu haben, wo der Mahnbescheid zuging, kannst du mittels Anwalt das ganze sehr schnell vom Tisch kriegen.

Wenn du aber dort gewohnt hast und sonst keinen Ansatzpunkt hast (beispielsweise dass es längst bezahlt ist), kann auch ein Anwalt relativ wenig ausrichten. In so einem Fall forderst du zuerst einmal eine Forderungsaufstellung an. Da lässt sich gewiss viel wegstreichen, beispielsweise die Zinsen zwischen 1996 und 2010.

1
@mepeisen

Thx.! @ mepeisen!

Die Idee mit Forderungsaufstellung anfordern hätte mir auch kommen müssen, bevor ich mich aufgeregt habe -ist eigentlich die 2. logische Maßnahme nach Widerspruch - >facepalm< 2 myself!!!

Aber generell: wie seriös ist der Verein? Mir vermittelt die komplette Kontaktaufnahme den Eindruck der Seriosität der RAin Dr. Claudia Wbiiiep aus Wuppertal.

0
@threetimessix

So seriös oder unseriös wie andere registrierte Inkassobüros auch. Eine Registrierung haben sie. Wenn man Sachaufklärung erreicht hat, kann man immer noch sehen. Wenn du Fragen zur Forderungsaufstellung hast, melde dich noch einmal, gerne auch via PM.

0
@mepeisen

Da gibt´s halt auch "die Einen" und "die Anderen". Eine prinzipielle Skepsis gegenüber jeglicher "Inkassobiiiep" wurde mir inzwischen zueigen. ...aber THX! für das Angebot -werde ich nach weitergehender Aufarbeitung des Sachverhalts gern in Anspruch nehmen (erhielt heut´ erneut ein Schreiben der SGV)!

0

Was möchtest Du wissen?