Erfahrungen mit dem FA?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Klavier001 :-)

Es ist schön zu hören, dass dein erstes Mal ein schönes Erlebnis für dich war und du dies genießen konntest :-) Dass es bei dir dabei nicht geblutet hat, kann zum einen tatsächlich daran liegen, dass das Jungfernhäutchen noch nicht gerissen ist und deines einfach wirklich sehr dehnbar ist. Zum anderen kann es auch daran liegen, dass es zuvor vielleicht bereits eingerissen ist, ohne dass du es bemerkt hast. Dies kann zum Beispiel auch beim Sport passieren. In wenigen Fällen existiert sogar bei manchen Frauen gar kein Jungfernhäutchen, sie kommen also schon ohne dies zur Welt. Auch das wäre möglich.

Dass du einen Termin beim Frauenarzt gemacht hast, ist auf jeden Fall schon einmal keine schlechte Idee. Nicht nur weil er dir dann sagen kann, ob dein Hymen noch vorhanden ist oder nicht, sondern auch um dich allgemein mal durchzuchecken.

Deine Mutter musst du für diesen Termin nicht unbedingt mitnehmen, wenn du das nicht möchtest. Du kannst also auf jeden Fall alleine dort hin gehen. Entscheide dich einfach dafür, wie du dich am wohlsten fühlen würdest. Du kannst deine Mutter Daheim lassen, mit ins Wartezimmer nehmen, aber genauso gut auch mit ins Sprechzimmer nehmen. Das bleibt ganz dir überlassen. Im Sprechzimmer wird auf jeden Fall immer eine Arzthelferin mit dabei sein. Du bist also nie alleine mit dem Arzt.

Achten solltest du vor deinem ersten Besuch vielleicht auf Folgendes:

Vereinbare vor deinem ersten Besuch auf jeden Fall telefonisch einen Termin. Ganz gut wäre vielleicht noch, wenn du dabei noch erwähnst, dass dies dein erster Besuch bei einem Frauenarzt sein wird. Dann wird man in der Praxis eine kleine Notiz machen und die Helferin sowie der Arzt ist darüber vorab schon einmal informiert.

Schreibe dir vor deinem ersten Besuch noch einmal alle Fragen, welche du dem Arzt stellen möchtest, auf einem kleinen Notizbuch auf und nehme diesen dann mit. So musst du dir nicht alle Fragen merken und kannst auch keine vergessen ;-)

Mache dich vor dem Termin noch etwas frisch und wechsle nochmals die Unterwäsche. Ziehe Klamotten an, in denen du dich wohl fühlst. Wenn du dich untersuchen lassen möchtest, dann kann ein Kleid oder ein Rock dabei helfen, dass du dich nicht ganz so nackt fühlen wirst.

Nimm zu deinem Besuch auf jeden Fall deine Krankenkassenkarte mit. Die wird, wie bei jedem Arztbesuch, auch dort kurz eingelesen und dir dann wieder gegeben.

Wie läuft die Untrsuchung ab?

Zuerst wirst du einen Anamnesebogen (Fragebogen) bekommen, welchen du im Wartezimmer ausfüllen darfst. Hier werden allgemeine Dinge über deine Gesundheit abgefragt, wie zum Beispiel, ob du besondere Krankheiten hast, ob du Allergien hast, ob und weshalb du schon einmal operiert wurdest usw. Anschließend wird eine Arzthelferin bei dir Größe und Gewicht, sowie deinen Blutdruck messen. Danach wird der Arzt mit dir ein Gespräch führen. Hier hast du dann die Möglichkeit, alle deine Fragen zu stellen, welche dich gerade beschäftigen.

Beim ersten Besuch, wird dein Arzt dich dann fragen, ob du schon untersucht werden möchtest oder nicht. Wenn das okay für dich ist und du damit einverstanden bist, wird er dich bitten, dich untenrum freizumachen. Hast du einen Rock oder ein langes Kleid an, genügt es, wenn du hierfür deinen Slip ausziehst. Das darfst du dann hinter einer Trennwand machen, dir wird dabei also niemand zusehen. Danach wird der Arzt dich bitten, auf dem gynäkologischen Stuhl Platz zu nehmen, wo er dann zuerst deinen Intimbereich von außen anschauen und auch kurz ein bisschen abtasten wird. Er wird dann auch sofort sehen, ob dein Hymen noch vorhanden ist oder nicht und dir das sagen können. Danach wird er das sogenannte Spekulum (dieser Entenschnabel) in dich einführen, womit er dann einen guten Blick auf deine Gebärmutter bekommt. Anschließend wird er mit einem kleinen Stäbchen einen Abstrich in dir machen. Das kann vielleicht ganz kurz etwas zwicken oder sich komisch anfühlen, tut aber nicht weh. Danach wird er das Spekulum wieder entfernen und deine innere Organe eventuell noch durch deine Scheide und deine Bauchdecke abtasten (muss aber nicht passieren). Das wurde bei meiner ersten Untersuchung aber nicht gemacht.

Zum Schluss kann es sein, dass er dir noch anbieten wird, deine Brüste kurz abzutasten. Am besten lässt du dir dann von ihm noch schnell erklären, wie man dass Zuhause dann selbst machen kann. Da brauchst du keine Scham zeigen. Dein Arzt wird dir sicher gerne zeigen wie man das macht. Vielleicht bringt er den Vorschlag auch sogar von sich aus schon selbst.

Es ist alles halb so wild, wie du dir es vielleicht noch ausdenkst. Du wirst sehen, dass der Besuch dort (vorausgesetzt das Wartezimmer ist nicht so voll) ziemlich schnell schon wieder vorbei sein wird. Die Untersuchung dauert in der Regel keine 5 Minuten. Die Ärzte wissen ja auch, dass es für viele Patienten eine unangenehme Situation ist, weshalb sich die meisten auch Mühe geben, die Untersuchung in unbekleidetem Zustand möglichst kurz zu halten.

Wenn es dann irgendwann zum ersten Mal mit deinem neuen Freund kommen sollte, brauch es dir nicht peinlich zu sein, wenn es dann doch bluten sollte. Da wäre überhaupt nichts Schlimmes dabei. Mit einem neuen Partner das erste Mal Sex zu haben ist immer etwas anders. Das muss aber nicht heißen, dass es nicht schön werden wird. Immerhin hast du inzwischen schon ein bisschen Erfahrung und weißt, wie es sich anfühlt mit einem Jungen Sex zu haben. Und wenn dieser dazu noch gefühlvoll und rücksichtsvoll ist, dann wird das bestimmt alles andere als chaotisch und unbeholfen werden ;-)

Ich wünsche dir alles Gute für deinen ersten Besuch beim Frauenarzt. Falls du noch Fragen haben solltest oder weitere Tipps brauchst, kannst du mich natürlich gerne jederzeit anschreiben :-)

LG

Im Prinzip musst du nichts beachten und du kannst mit deinem Versichertenkärtchen deiner Krankenkasse einfach zu einem Frauenarzt gehen den du dir aussuchst.

Da das dein erster FA Besuch sein wird, wird der FA erst einmal nur mit dir sprechen. Er wird sicher fragen ob du schon GV hattest und dann würde ich erklären das du dabei nicht geblutet hast usw. Dann kann es sein das sie eine vaginale Untersuchung vornimmt. Dazu führt sie ein längliches Ultraschallgerät ein und kontrolliert damit Gebärmutter und Eierstöcke. Außerdem wird noch ein Abstrich genommen für die Krebsvorsorge. Es kann auch sein das man dich innerlich abtastet. Auch deine Brüste werden abgetastet und auf Knötchen untersucht.

Es kann aber auch sein das er aufgrund deiner Vermutung, das dein Jungfernhäutchen noch nicht gerissen ist, keine vaginale Untersuchung macht. Dann wird eventuell über den Bauch geschallt und darüber nach Eierstöcken und Gebärmutter guckt.

Vielen Dank für deine Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?