Erfahrungen mit dem Absetzen der Pille nach langjähriger Einnahme

11 Antworten

Zunächst muss man ja sagen, dass diese Entzugserscheinungen, die einige Frauen nach dem Absetzen der Pille haben, ja nicht am hormonfreien Zustand liegen, sondern im Gegenteil an der vorherigen Einnahme der Pille und am Umgang des Körpers damit. Also ich habe auch nach 10 Jahren Pille diese abgesetzt und hatte ehrlich gesagt eine eher positive Erfahrung. Die Libido war wieder voll da, ich war endlich wieder ich selbst, nicht mehr so ne verheulte Depritante wie unter der Pille, abgenommen hab ich auch und insgesamt hatte ich ein besseres Körpergefühl. Nachteile waren, dass die Blutungen wieder stärker wurden und ich ab und zu Regelschmerzen habe (aber nicht sonderlich schlimm) und ja, ein paar Pickel kamen wieder, das hat aber recht schnell wieder nachgelassen. Vor der Mirena würd's mir ja grauen - die ist so teuer und wenn du die - wie du sagst - nicht verträgst, dann haste die so lange drin oder musst die rausnehmen und es ist rausgeschmissenes Geld. Also ich bin ja eher ein Freund von hormonfreier Verhütung. Ich bin nach der Pille auf einen symptothermalen Zykluscomputer umgestiegen (cyclotest) und komme damit SUPER klar. Gerade, wenn dich dein Körper etwas genauer interssiert, ist das super. Und übrigens, auch sehr sicher, auch wenn da immer noch das Vorurteil herrscht, alle Computer seien Quatsch. Das gilt sicher fÜr einige, aber nicht für alle :-) Ansonsten, wenn du schon über ne Spirale nachdenkst, ginge nicht auch die Kupferspirale oder die Gynefix? Da hast du sicherlich weniger Nebenwirkungen, hast was hormonfreies und die können ja auch bis zu 5 Jahren in der Gebärmutter verbleiben...

Ich habe in meinem Leben mehrfach die Pille über Jahre genommen, dann mal für ein paar Jahre abgesetzt uund dann wieder angefangen. Ich hatte nie Probleme mit dem Absetzen, außer dass die Regelblutungen stärker und schmerzhaft waren - das war natürlich mit der Pille nicht.

Wenn du überlegst, dir eine Mirena legen zu lassen: Versuch doch mal ein paar Monate lang die Minipille mit Levonorgestrel (Microlut) zu nehmen. Die enthält den gleichen Wirkstoff wie die Mirena, da kannst du schon mal testen, ob du den verträgst. Falls nein, kannst du dir die Mirena sparen. Besprich das doch mal mit deiner Frauenärztin.

Ich nehme die Pille nach ca. 14 Jahren Einnahme seit zwei Jahren nicht mehr und meine Regelschmerzen sind schlimmer geworden und ich habe auf dem Rücken und im Dekolleté-Bereich Pickel bekommen. Außerdem habe ich alle paar Monate Migräne bevor ich meine Regel bekomme, was ich unter der Pille nie hatt. Ich kann dir das gar nicht empfehlen, aber jede Frau ist natürlich anders. Ich würde mit deiner Frauenärztin/arzt darüber sprechen.

Nach absetzen der Pille starke Akne und unregelmäßige Periode?

Hallo,

ich bin 22 Jahre und ich habe vor 10Monaten die Pille abgesetzt (wegen Nebenwirkungen)

Und jetzt bekomme ich meine Periode immer sehr unregelmäßig und ich habe sehr starke Akne bekommen.

Als ich die Pille noch genommen habe, hätte ich kaum Hautunreinheiten.

Ich bin auch schon wegen der Akne beim Hautarzt in Behandlung aber es bringt nicht wirklich was...

Und meine Frauenärztin meinte, dass ist normal, dass ich meine Periode sehr unregelmäßig bekomme. Aber nach 10 Monaten muss es sich doch langsam mal einpendeln oder?

Würdet ihr einen Hormonstatus bestimmen lassen? Wenn ja, welcher Arzt macht das und wie viel kostet das?

...zur Frage

Wie gehe ich nach der Einnahme der Pille danach vor?

Hallo ich bin es mal wieder!!

Ich bin völlig verwirrt..
Ich lese so viel im Internet und beschäftige mich natürlich intensiv damit.

Ich habe heute Abend die EllaOne(Pille danach) genommen und frage mich nun wie ich mit der regulären Pilleneinnahme umgehe. Ich bin mitten in dem Pillen-einnahme-Zyklus von 21 Tagen und hab noch etwas vor mir bevor ich in die 7 tägige Pause rutsche.. Wie gehe ich vor ? Pille absetzen oder weiternehmen? Jeder sagt was anderes.

...zur Frage

Wann wirkt meine Pille wieder nach Absetzen des Antibiotikas?

Hallo, ich nehme eine Pille die ich durchnehme (Desofemono 75) also habe ich einen Langzeitzyklus. Aufgrund einer Lungenentzündung nehme ich das Antibiotika Amoxi.

Während der Einnahme des Antibiotikas wirkt meine Pille nicht denke ich. Jetzt meine Frage: Wann nach absetzen des Antibiotikas wirkt meine Pille wieder?

...zur Frage

Pille nach 1 monat absetzen!

Ich hatte eig immer eher schlechte haut und irgendwann wurde sie ein bisschen besser . Als ich dann die pille genmen habe wurde meine haut so schlecht wie schon länger nicht mehr. Ich will sie jeetzt nach einem monat einnahme wieder absetzen. Dauert es auch nur nach einem Monat einnahme ein halbes jahr bis der hormonhaushalt wieder normal ist? Und wird meine haut nach dem absetzen dann mögl. Wieder besser wie vorher!?

...zur Frage

Pille bereits nach 13 Tagen aussetzen, Schutz ab wann wieder gegeben?

Hallo, ich nehme die Maxim und habe diese in den vergangenen Monaten immer korrekt eingenommen und nach jedem Blister 7 Tage Pause eingelegt. Nun musste ich den neuen Blister schon nach 13 Tagen, in denen ich die Pille korrekt eingenommen habe, absetzen, da ich für einige Tage weg gefahren bin und meine Blisterpackung Zuhause vergessen habe :( bin aber erst in 4 Tagen wieder zurück und kann die Einnahme deshalb auch vorher nicht fortsetzen. Ich muss nun die 7tägige Pause also vorziehen, denke ich oder? Ich weiß dass ein ausreichender Schutz erst nach 14 Tagen korrekter Einnahme gegeben ist. Demzufolge nehme ich an, dass ich nun nicht mehr korrekt geschützt bin. Wie soll ich am besten weiter vorgehen und ab wann bin ich dann wieder komplett geschützt?

...zur Frage

Tipps zum absetzen der Pille?

Ich nehme seit 1 1/2 Jahren die Leios Pille und da ich sie zurzeit einfach nicht brauche, möchte ich sie absetzen. Ich habe aber bedenken wegen der Nebenwirkungen, also Hautunreinheiten und vor allem Haarausfall. Würdet ihr sie lieber weiter nehmen oder absetzen? Hat da irgendjemand Erfahrung damit? Ich freue mich über jede Antwort, danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?