Erfahrungen mit Bodylift - mehrere Fragen?

2 Antworten

Bezahlte die KK?

Diese Frage kann Dir nur von der Krankenkasse beantwortet werden. Es bringt Dir leider überhaupt nichts, wenn wir hier Mutmaßungen darüber stellen, ob die Krankenkasse jetzt die Kosten übernimmt oder nicht.

Da bleibt dir wirklich nur der Weg an die Krankenkasse direkt, bzw. über deinen Hausarzt oder einen Psychotherapeuten, welcher Dir bestätigt, dass Du sehr unter dieser überschüssigen Haut leidest.

Wenn du in psychologischer Behandlung bist und der Psychologe dir eine Bescheinigung für die Krankenkasse ausstellt und darin eine Empfehlung ausspricht für die OP, dann stehen die Chancen, dass die Krankenkasse diese OP bezahlt, nicht soll schlecht.

Eine Chance ist da ... wenn auch nur eine geringe Chance. Es kommt auch auf den Grad dieser überschüssigen Haut an.

Du musst glaubhaft machen, dass du sehr darunter leidest. Aber es wird ein langer Weg... Gutachten vom Hausarzt... Gutachten vom Psychiater... am besten auch eine Psychotherapie beginnen...

Wie gesagt ... Fragen kostet nichts. Du hast also nichts zu verlieren.

PS. Frage mal in der Bonner Universitätsklinikum nach. Ich habe dort mal jemanden getroffen, der so ziemlich die selben Probleme hatte wie du. Die Frau fühlte sich in der Klinik in Bonn ganz gut behandelt. Anrufen bein der Zentrale und las sich mit der entsprechenden Abteilung verbinden, Eine Sekretärin kann dir dann sagen, wann und wo du einen Arzt / eine Ärztin treffen kannst. 

Da ich nicht weiß, wo du wohnte, kannst du natürlich das gleiche bei e. Klinik in deiner Nähe machen.

Ich wünsche Dir viel Glück auf Deinem Weg!

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten dann, wenn die überschüssige Haut zu körperlichen Problemen führt. Z.B. wenn die Haut an den Beinen reibt, wenn sich in den Falten Ekzeme bilden, das sind alles Gründe. Sprich mit deinem behandelnden Arzt bzw. stell dich in einer Klinik vor, wo du den Bodylift machen lassen wollen würdest, die sollen einen Bericht schreiben, eine Fotodokumentation dazu und mit einen persönlichen Anschreiben an die Krankenkasse. Psychologische ründe zählen nicht, rein körperliche Beschwerden, die ich daraus ergeben.

Wie überschüssige Haut am Fuß nach Warzenbehandlung am besten entfernen?

Ich habe derzeit mehrere Warzen am Fuß, die ich mit dieser Säure-Tinktur behandle. Davon wächst die Warze etwas raus, so dass ich sie inklusive überschüssiger Haut entfernen muss.

Wie macht ihr das denn? Mit einer Nagelschere oder einem Einmalskalpell? Oder habt ihr noch eine ganz andere Methode?

...zur Frage

Endlich Dünn!

Hey Leute! Ich habe in sehr kurzer Zeit sehr viel abgenommen. Von 167 Kg auf 90 Kg! Und habe endlich mein Normalgewicht erreicht. Nun ist aber das Problem das sich überall die überschüssige Haut hängen habe. Ich würde das gerne Operativ entfernen lassen. Jetzt stellen sich mir aber ein paar Fragen. Übernimmt die Kosten die Krankenkasse? Wird es Narben geben? Könne Komplikationen entstehen? Ist so eine OP schwierig? Werde ich danach normal aussehen? Gibt es hier Personen die schon damit Erfahrungen haben? So tja das wären sie gewesen. Ich weiß manche sind etwas komisch aber ich bin eben sehr neugierig. Danke fürs Lesen:)

...zur Frage

Zu viel Haut am Bauch nach starker Gewichtsabnahme- hilft nur OP?

Eine meiner besten Freundinnen hat sehr viel Gewicht verloren und plagt sich nun mit überschüssiger Haut am Bauch. Gibt es noch eine andere Möglichkeit als eine OP, um dieses Problem in den Griff zu bekommen?

...zur Frage

Bauchdeckenstraffung Kostenübernahme?

Guten Abend,

folgendes. Ich bin 22 und Männlich...Ich habe als Kind sehr starkes Übergewicht gehabt, dass ich mit einer Null (Radikal) Diät abgenommen habe. Und zwar um die 25 Kilo. Und das in sehr kurzer Zeit 1-2 Monaten. Seitdem hat mein Körper sehr gelitten. Ich bin Schlank ...aber meine Haut vor allem der Bauch Hängt. Es tut sogar Weh wenn ich Sitze den die überschüssige Haut am Bauch quetscht sich zusammen und das tut nach einer weile weh!. Seit dem bin ich kaum im Freibad, kaum am Strand zeige kaum meinen Bauch und Schäme mich sehr....ich leide Psychisch extrem darunter...ich mache Sport...trainiere den Bauch...aber die Haut bleibt einfach zudem sind Dehnungsstreifen zu sehen!. Ich habe dadurch meine Euphorie verloren und verzweifel an den folgen meiner Diät. Was soll ich tun? ich habe überlegt, dass eine Bauchdeckenstraffung die einzigste Lösung ist...kann mir das die Krankenkasse übernehmen? bin bei der Gesetzlichen...muss ich mir ein Psychologisches-Gutachten unterziehen? ich kann die Kosten nicht tragen..das sind glaube ich ab 2-3tausend Euro...

...zur Frage

Fettschürzen OP Übernahme von der Krankenkasse?

Hallo,

ich habe Januar 2013 mit einer Diat angefangen, ich wog 230 Kg zu damaligen Zeitpunkt. Ich wiege heute 110,5 KG bei einer Größe von 195 cm. Natürlich mache ich viel Sport und auch viel für den Bauch, dennoch ist das mit der Rückbildung der Haut so eine Sache. :( Meine Haut hängt halt, bei dem vorigen Gewicht kein Wunder... aktuell will ich noch ca 10-12 kg abnehmen, damit ich ENDLICH keine 3 Zahlen vor dem Komma habe. :) Abgesehen davon, leide ich schon darunter das die Haut schon runter hängt :(

Ich möchte das weg Operieren lassen bzw die überschüssige Haut entfernen lassen. Welche vorraussetzungen sind dafür erforderlich damit die Krankenkasse das genehmigt?

Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?