Erfahrungen mit Apple MacBook?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin mit meinem 2012er MBP Retina nach wie vor zufrieden. Normal nutze ich Windows-Geräte, aber für bestimmte Arbeiten und für nebenbei Surfen aufm Sofa verwende ich das MBP. Trotz täglichem Einsatz und Transport zwischen Büro und zu Hause sieht das Teil noch wie neu aus und funktioniert auch noch einwandfrei. Lediglich auf dem Display ist ein ganz kleiner Bereich dauerhaft weiß, aber das stört zum Glück nicht wirklich. Der Akku hält bei Officekram & Internet ca. 3,5 Stunden, bei Medienkram ca. 1,5 Stunden.

Das von DataWraith beschriebene Problem mit den sich aufblasenden Akkus kenne ich vom 2006er MBP. Da hat es mir auch zwei Akkus von zerlegt. Ich gehe aber mal davon aus, dass das bei den neueren Modellen nicht mehr vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin seit 2012 MacBook Besitzer, und ich will nicht mehr wechseln! Bin aktuell beim MacBook Pro aus 2015 und bin so zufrieden wie noch nie! Die Akkulaufzeit ist ein Traum, das Aussehen und die Verarbeitung ebenso, die Software (macOS) richtig übersichtlich und strukturiert und Office Programme schon kostenlos vorinstalliert... kann ich echt nur empfehlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Erfahrung ist schon etwas älter: MacBook weiss (Modell 2009). Das geht zwar immer noch, Display hab ich schon einmal repariert, Ersatzakku ist auch schon aufgeblasen, Netzteil ist fast verbrannt, Bildschirm ist schlecht, Tastatur und Gehäuserand durchgerieben.

Ich würde es nicht mehr kaufen, auch wenn die neueren Alu-Modelle wesentlich besser gebaut sind. Die vergleichbaren Thinkpads hier (die auch zum selben Zeitraum gekauft worden sind, teilweise sogar noch älter sind) die funktionieren immer noch problemfrei.

Mir kommt _kein_ Mac mehr ins Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Mac Book Pro ist generell ein gutes Gerät, ich würde es aber nur empfehlen wenn du:

Andere Apple Geräte nutzt

Dir das System gefällt

Dir Geld nicht wichtig ist

Warum? Das Mac Book ist Preis Leistungs technisch sehr schlecht, das muss man einfach so sagen. Die Technik ist durchschnittlich, Leistung bringt vorallem die Software. Es gibt eigentlich keine Interessanten Spielereien, das book ist effektiv und einfach gehalten. Das Gehäuse ist sehr edel.

Du kriegst allerdings bessere Leistung, bessere Technik und ein gleichschönes Gehäuse für wesentlich weniger Geld, nur natürlich nicht von Apple.  Wenn du mit Windows zurecht kommst und auch keine anderen Apple Produkte nutzt würde ich in jedem Fall zu Windows greifen. Wenn du das Geld vom Mac Book in ein Windows Laptop investierst, bekommst du ein wesentlich besser ausgestattetes Gerät. Dann kannst du nach Bedarf auch mal an deinem Laptop gamen, am Macbook ist das nicht wirklich möglich bzw zu empfehlen. 

Kauf das Macbook nur wenn du die Software magst und bereits Apple nutzt. 

Wenn du lieber ein besseres Gerät willst kauf dir für gleiches Geld einen Windows Laptop.

Wenn du sparen willst, kauf dir für weniger Geld ein Mac Book gleichwertiges Gerät. Ich denke ein Ultra book reicht für das meiste, das kostet um 400 bis 600€.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe gerade mit meinem Mac Book Pro und habe es seit 2 Jahren. Das Mac Book ist jeden Euro wert. Die Programme sind benutzerfreundlich. Überhaupt das ganze System ist affengeil. Es funktioniert einfach. Hab letztens meiner Freundin am Windows PC geholfen. Entschuldige bitte wenn ich das so sage aber es war zum Kotzen. Wenn du erstmal den Mac gewohnt bist dann regt dich dieser Windowsscheissdreck einfach auf. Windows der Name ist Programm - Fenster auf und raus damit. Ich sag dir kauf dir den Mac. Bei mir hält der Akku immer noch ewig. Ich las es immer bis 2% und dann lad ich es auf. Echt geil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?