Erfahrungen mir Topiramat gegen Migräne

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Wirkungsweise von Topiramat besteht darin, dass es im Nervensystem die Glutamat-Rezeptoren hemmt. Glutamat kommt als Neurotransmitter in unserem Nervensystem natürlich vor, allerdings in winzigen Mengen. Wenn man nun außerdem noch Glutamat in Form des Geschmacksverstärkers Mononatrium-Glutamat oder Dinatrium-Glutamat aufnimmt, wird das Nervensystem damit überschwemmt und es entstehen anhaltende neuronale Übererregungszustände. Diese lösen bei vielen Menschen schwere Migräneanfälle aus,

meist erst am folgenden Tag.

Man hat nun zwei Möglichkeiten:

1.Man isst weiter Lebensmittel, die den Lebensmittelzusatz E 621 - 625 = Glutamat enthalten

und futtert außerdem das Gegenmittel Topiramat und macht damit die Pharmaindustrie noch

reicher und nimmt die Nebenwirkungen in Kauf.

2.Man lässt die Fertigprodukte einfach weg, die Glutamat enthalten, kocht mit hochwertigen

Zutaten und beobachtet, wie die Migräneanfälle seltener werden oder ganz verschwinden.

Migraene - pathologisch

ich esse überhaupt keine Lebensmittel, die Glutaman enthalten, keine fertiggerichte, ich bzw meine Familie kocht nur frisch :( nicht mal Schokolade

0
@evaness

garkeine, wenn meine Mum eine suppe Kocht, dann immer auf frischen Sachen, wie Lauch und Ingwer

 

ganz selten kommt mal ein Maggitütchen dazu, aber das nur wenn es mal ganz schnell gehen muss :D

0
@hardcorevibes19

Ja, und genau in diesem Maggi-Tütchen ist das Glutamat drin.

... und in den Kartoffel-Chips und vielen anderen Sachen, bei denen man immer erst einmal das Kleingedruckte bei den "Zutaten" lesen sollte.

0

Topiramat wird nicht nur bei Migräne sondern auch bei anderen Störungen und Kranheitsfeldern eingesetzt.

Ich habe oft auch unter Migräne zu leiden, zudem habe ich ein ADHs und eine bipolare StÖrung.

Seitdem ich Topiramat bekomme hat sich vieles zum positiven verändert. Meine ständigen Hoch und Tiefs sind auf meinem Stimmungsprotokoll nicht mehr zu erkennen.

Ich bin ausgeglichener und ruhiger, und entspannter dazu.

Dazu kommt, dass ich keinen Migräneanfall mehr gehabt habe.

Nun sollte auch jeder Einzelne für sich selber entscheiden, inwiefern man zu Medikamenten greift, wenn man schon Alternativen probiert hat. Ich denke es kommt auch immer auf den jeweiligen Fall an.

Ich habe mit Topiramat momentan Lebensqualität hinzugewonnen, was nicht heisst, dass ich immer auf Medikamenten sitzen bleiben möchte.

 

Topiramat gehört zur Gruppe der Epilepsiemedikamente. Die Ersahrungen sind gut, die möglichen Nebenwirkungen meist gering. Mit Medikamenten wirst Du aber eine Migräne nicht los. Die auslösende Krankheit (etwa 75% der Fälle) heißt: Neuro-Okklusales-Syndrom. Leider kennt sich nur eine Handvoll Ärzte auf der Welt aus und kennt den Wirkungsmechanismus. An sich ist Migräne - so sie denn nicht schon Jahrzehnte besteht- relativ einfach und preiswert heilbar. Das Problem dabei ist, der behandelnde Arzt muss die Zusammenhänge kennen. Kennt er sie nicht, kann er auch nicht heilen. Am ehesten kannt man einen solchen Fachmann mit Glüch unter den Gnathologen (Zahnärztekammer fragen) finden

/ Zahnärztekammer

Beta-Blocker(50mg) oder Topiramat(100mg) WICHTIG!

Hallo Com.

Ich habe sehr starke migräne. Seit Jahren nehme ich verschiedene Tabletten jetzt sagt mir mein arzt das Beta-Blocker oder Topiramat in frage kommen. Er meint ich solle mich entscheiden welche ich nehmen möchte. Ich habe mir feedbacks und nebenwirkungen angesehen. Für mich ist der nachteil bei Beta-Blocker die gewichtszunahme und bei Topiramat so mannches. Wenn es euch interessiert ich bin eine 35 Jährige Frau und habe 2 Kinder und einen Mann, meist sehr stressige Tage. Wie seht ihr die Tabletten ? Welche wirken besser ?

M.F.G RazorHD

(P.S: Schreibt mir auch eine begründung zu euerer auswahl und am besten noch vll. Erfahrungen, Vielen Dank :)

...zur Frage

Migräne und nichts hilft?

Hallo

ich habe sehr oft Migräne was macht ihr denn wenn ihr es habt was hilft euch ?

ich habe schon viel durch und liege 1 woche flach und hänge übern Wc ich kann auch nichts essen

...zur Frage

Erfahrungen mit Topiramat zur Vorbeugung gegen Migräne

Hallo ihr lieben, ich leide seit gut 2 Jahren nun an Migräne. Ich hab gut alle 3 Tage einen Migräneanfall den ich nur mit sumatriptan in den Griff bekomme. Es ist kaum noch zum aushalten. Ich habe schon Massagen, Akkupunktur, verschiedene Betablocker gegen Migräne versucht, ohne Erfolg. Nun wurde mir heute vom Arzt Topiramat verschrieben, welche Erfahrungen ahbt ihr mit diesem Medikament gemacht? Wie waren die Nebenwirkungen? Wurden sie nach der Zeit weniger oder gingen sie ganz weg? Ich will jetzt eine Ausbildung anfangen im Sommer und versuche das bis dahin in den griff zu bekommen wie ist das mit den Konzentrationsstörungen? Habt ihr die richtig gemerkt oder hielt es sich in grenzen? (Ich kann mich so schon so gut wie garnicht konzentrieren) :(

Bin Dankbar für jede Frage die mir beantwortet werden kann :)

...zur Frage

Dauerattest wegen Migräne?

Hallo, ich (18) leide seit etwa 5 Jahren an Migräne. Selbst starke Schmerzmittel schlagen bei mir bei einem schlimmen Anfall nur ganz kurz an, wenn überhaupt. Habe schon eine menge von Behandlungsmöglichkeiten probiert. Akkupunktur, Verschiedene Lebensmittel weggelassen usw.... Das einzige was gegen den Schmerz hilft sind die speziellen Migräne Tabletten, aber von denen hab ich das Gefühl, als würde ich in einem riesen Wattebausch gefangen sein:D Also Autofahren will ich damit nicht... Wenn ich einen Migräneanfall bekomme, kann ich mich sonst eigentlich nur ins Bett legen und schlafen. Alles Licht und was krach macht ist der reinste Horror.

Das Problem: Ich mache eine schulische Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin und durch viele Fehlstunden, danke der Migräne, habe ich nun eine Attestpflicht bekommen. Das ist einfach nur nervig. Ich bin schon froh wenn ich ohne riesige Schmerzen in meiner Wohnung von A nach B komme und da is extra noch zum Arzt fahren und mich da mindestens 1 Stunde aufhalten echt Horror.

Gibt es da vielleicht sowas wie ein Dauerattest? Oder lässt sich die Attestpflich irgendwie umgehen?

...zur Frage

Wie lange dauern die Nebenwirkungen von Topiramat an?

Hallo Leute, ich hab eine Frage was das Medikament Topiramat angeht. Ich nehme es gegen Migräne ein und habe nun mit einer Anfangsdosis von 25 mg angefangen. Heute ist der zweite Tag und mir geht's jetzt schon ziemlich mies aufgrund der Nebenwirkungen. Vor allem bin ich extrem müde, dann Übelkeit, ziemlicher Schwindel und fühl mich total kraftlos. Da ich Gott sei Dank diese Woche frei habe, kann ich den ganzen Tag im Bett liegen.. fühl mich auch sonst zu nichts anderem in der Lage. Daher wollte ich fragen, ob hier ein paar andere Leute wissen wie lange diese Nebenwirkungen anhalten?

Danke schonmal für eure Antworten MfG

...zur Frage

Wie Betablocker richtig absetzen? (Gesundheitsschädigende Folgen?)

Hallo zusammen

Seit 2 Jahren nehme ich täglich 2x Inderal 40mg zu mir. Diese bekam ich aufgrund meiner Migräne-Anfällen verschrieben. Mit den Betablocker verminderten sich die Anfälle immer mehr. Seit nun einem halben Jahr hatte ich keine Migräne mehr und möchte das Medikament nun absetzen. Die Betablocker brachten mir zugleich einen günstigen Nebeneffekt: Meine Prüfungsangst war weg, da mein Körper glaube ich weniger Adrenalin ausschüttete. Als ich vor 3 Tagen begonnen habe Inderal abzusetzen (nur noch 0.5 Tabletten morgens und abends) erhöhte sich mein Ruhepuls drastisch auf ca. 100 (mit Betablocker 60) und ich wurde nervöser. Nun meine Frage: Macht es überhaupt Sinn die Betablocker abzusetzen und wenn ja muss ich mir Sorgen um meine Gesundheit machen und könnte es Komplikationen mit der Ausübung von Fitnesstraining geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?