Erfahrungen Macrogol Hexal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am Morgen beim Aufstehen ein Glas Wasser trinken sollte auch gut sein, um den Darm in Schwung zu bringen.

Meistens bewegen wir uns heute viel zu wenig. Wir sitzen zu viel herum, was für die Verdauung nicht förderlich ist.

Verstopfung kann es auch geben, nachdem man eine Kur mit Antibiotika hinter sich gebracht hat. Die guten Darmbakterien sind abgetötet, dafür siedeln sich falsche Bakterien im Darm an, deshalb es eine Zeitlang nicht mehr "funktioniert" wie es  sollte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cocostoertchen 13.01.2016, 20:41

Danke, also Antibiotika ist nicht schuld. Vor allem bin ich in einem Teufelskreis weil ich viel rummsitze...wegen einem Magen Darm Infekt. Klingt komisch ich weiß:\

0

An deiner Stelle würde ich auf chemische Mittel verzichten. Um den Stuhlgang in Schwung zu bringen nimm doch Flohsamen. ein natürliches Mittel. Ein Kaffee Löffel mit einem Glas Wasser einnehmen täglich sollte genügen.

Auch Magnesium-Chlorid wirkt abführend Davon braucht es sehr wenig. Eine Flasche mit Wasser füllen und 4 - 6 Kaffee Löffel vom Magnesium dazugeben. Diese flasche sollte ca. 1 Monat leer sein. Wenn du zuviel davon nimmst gibts Durchfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cocostoertchen 13.01.2016, 19:45

Habe bereits Flohsamen, aufgeweichte Feigen, Sauerkrautsaft und alles andere ausprobiert. Deswegen war ich ja beim Arzt. Habe jetzt zwei Packungen von dem Hexal Abführmittel genommen und es rührt sich immer noch gar nichts. Vielleicht verstehst du jetzt weswegen ich zu chemischen Mitteln greife:)

0

Ja, jetzt verstehe ich dein Problem. Ist wirklich belastend wenn es nicht flutscht.

Da würde ich auch kurzfristig auf Chemie umsteigen. Hauptsache es hilft. Auf Dauer sollte das nicht angewendet werden.

Das mit dem Magnesium- Chlorid würde ich aber trotzdem auch noch testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?