Erfahrungen Knochenaufbau und Implantate?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nach chirurgischem Extrahieren von Zähnen wird in der Regel 3~4 Monate gewartet, dann Implantate gesetzt (meist mit Knochenaufbaumaterial) in den ersten 24h daranch sollten keinerlei Milch- und Milchprodukte, alkoholische Getränke zu sich genommen werden. Fäden ziehen nach 14 Tgn. Wiederum 3~4 Monate Verheilung. Dann Abdruck für die Ersatzzähne, anschliessend montieren der Keramikzähne.

Der genauere Behandlungsplan ist individuell. In der Regel sehr schnell. Eine Konsultation für die Extrahierung, zwei Konsultationen für die Implantate und wiederum zwei für die Keramikzähne. In der Klinik, die alle Fachrichtungen der Zahn- und Kieferbehandlung und Labors im Haus hat, dauert ein Aufenthalt für die Implantate drei Tage, (hauptsächlich für die Wundversorgung) und für den Zahnaufbau fünf Tage.

https://kreativdentalclinic.eu/de/

Die meiste Zeit steht für Stadtbesichtigungen und baden in den vielen Thermalbädern zur Verfügung. Herrlich! Ein Ferienaufenthalt erster Güte und dabei wird das Gebiss in Ordnung gebracht.

Selber habe ich keine Erfahrung mit längeren Einbussen, Einschränkungen bei der Nahrungsaufnahme, da nie beide Seiten des Kiefers gleichzeitig behandelt wurden. Für eine grössere Arbeit im Frontbereich (Kronen, Brücken) erhielt ich einen provisorischen Kunststoff Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarieJay
15.05.2016, 21:25

Danke. Aber bei mir wurde alles in einer Op gemacht.  

Und alles läuft denke ich bis auf gelegentlichen druck in dem Bereich in dem der Knochenaufbau gemacht wurde gut.

Muss dazu sagen dass bei mor wirklich viel im argen war. Was ich viel zu lange mitgeschleppt habe. Aber nun ist es getan.

Würde halt gerne wissen ob jmd Erfahrungen mit einem kompletten Provisorium hat und ob es Probleme wegen dem Knochenaufbau gab.

0

Was möchtest Du wissen?