Erfahrungen: Erzieherin/Kindergärtnerin und Piercings?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu :) mache gerade ein Praktikumsjahr im Kiga. Habe ein Nostril und ein Septum (welches ich aber immer hoch drehe), außerdem 12mm Lobes + 3 weitere, "normale" Lobes und hatte bisher keine Probleme. Meine Kolleginnen wissen von meinem Septum und sind positiv interessiert und keines Weges abgeneigt. Unsere andere Jahrespraktikantin, die in der Krippe arbeitet, hat ein Labret und auch das ist kein Problem. Unsere Azubi im 1. Jahr hat ein Tattoo hinterm Ohr und lässt sich jetzt noch eines am Handgelenk stechen. Unsere Azubi im 2. Jahr hat ein Nostril und trägt einen Ring. Auch das wird geduldet. Vorher abklären mit dem KiGa solltest du es trotzdem, aber es dürfte eigentlich kein Problem darstellen. Immerhin wohne ich in einem katholischen Dörfchen und wir haben viele konservative Eltern ;)

Unsere Schule (wir bilden Erzieherinnen aus) schreibt für alle schulischen Praktika im Elementarbereich die Herausnahme von Piercings im Gesicht vor. Das gilt auch für Ohrschmuck, der abgerissen werden kann (z.B. Kreolen).

Die Gründe:

  • Das Verletzungsrisiko durch Kleinkinder ist hoch. Den potentiellen Ausfall der Praktikantin müssen die Einrichtungen auffangen, was wir für vermeidbar halten.

  • Die Eltern von Krippen- und Kindergartenkindern reagieren erfahrungsgemäß stärker negativ auf derartigen Schmuck als die von älteren Kindern. Das gibt oft Anlass zu Beschwerden.

  • Krippenkinder reagieren auf fremde Gesichter ohnehin sehr sensibel. Ungewohnte Accessoires, wie Piercings, verstärken das Fremdeln oft zusätzlich.

Nicht verletzungsgefährlicher Ohrschmuck und Tätowierungen müssen lediglich mit den Einrichtungen selbst geklärt werden.

Okay, danke. ;)

Unsere Schule schreibt da nichts vor. Ich werde mich noch einmal in meiner Praktikumsstelle erkundigen, wenn ich dort bin. Das handhabt ja doch jeder anders...

Beim Vorstellung haben sie nichts zu meinem Nasenpiercing gesagt. Deswegen hoffe ich einfach mal, dass das kein Problem ist.

Bei meinem Ohrschmuck kann nichts raus gerissen werden. Da sind nur Stecker, also keine Ringe. Und tätowiert bin ich zwar auch, aber nur versteckt am Rücken. Das dürfte ja kein Problem darstellen, da es niemand sehen wird. ;)

0

Uff, wie das in einer katholischen Kindergrippe gehandhabt wird, kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich war damals in der 9ten Klasse auch bei einem Praktikum im Kindergarten und hatte, soweit ich weiß, mein Labret schon.

Bei mir haben sie gar nichts dagegen gesagt, aber ich hatte auch kein Vorstellungsgespräch, weil ich die Cheffin dort kenne.

Bei meiner Schule damals, hatten wir auch diverse Lehrer, die gepierct waren. Nur mal als Vergleich. Eine Freundin von mir jedoch, ist gerade dabei Lehrerin zu werden und musste sogar ihr 2tes und 3tes Ohrloch zuwachsen lassen deswegen...

Würde dir beim Nostril Bioplastik empfehlen und dann halt einen recht durchsichtigen, unauffälligen kaufen :)

Okay, danke für die Antwort. ;)

Ja das mit dem Bioplast hab ich mir auch schon überlegt. ;)

0

Also ich war auch schon zweimal zum schulpraktikum in der Kita-damals ohne Piercings- und da waren beide male gepiercte Erzieherinnen. Dann hatte ich ein Vorpraktikum -da hatte ich schon Labret, Zunge, Lippenbändchen, 20mm Tunnel, mehrere Helix und Augenbraue- kein Thema. Ich war zwar die einzige gepiercte dort aber es war nie ein Thema.

In der Kita meiner Tochter haben auch zwei Erzieherinnen Nostrils und mehrere an den Ohren. Eine meiner besten Freundinnen ist Erzieherin und hat Septum und Lippe+ viele Tattoos.

Es ist also oft problemlos aber es gibt hin und wieder auch 'verklemmte' Einrichtungen die einem da reinreden wollen.

Also meine Freundin ist Erzieherin und die muss es vor der arbeit raus nehmen denke das wirst du auch tun müssen. Privat ist deine Sache. Die Erzieherin meiner Tochter läuft immer Bauch frei rum finde ich als Mutter auch nicht so schön muss ich sagen.

Bauch frei würde ich niemals in einen Kindergarten gehen! (generell nirgends hin, aber gerade in den Kiga nicht!) Angemessen und normal kleiden werde ich mich auf jeden Fall.

0

Was möchtest Du wissen?