Erfahrungen mit dem Bluttest bei Borreliose? habe sehr häufig ein bakterielle Vaginose, kann dies auch im Blut angezeigt werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, wenn dir die Ärztin schon Doxi verschrieben hat, kannst du erstmal von sehr grossem Glück sagen. Allerdings sind 14 Tage auf jeden Fall zu kurz. Wenn du sie nur 14 Tage nimmst, werden einige Borrelien überleben. Du hast dann 4 Wochen Ruhe und dann geht es wieder los. Dann haben sich nämlich die resistenten Borrelien wieder soweit vermehrt, dass sie wieder Beschwerden verursachen. Dann hast allerdings keine Chance sie wieder loszuwerden. Evtl mit einer Mindestens 3x stärkeren Dosis und mindestens 8 Wochen Therapieversuch. Wenn das dann nicht reicht, wird es mit jedem Mal exponentiell schlimmer, also die Beschwerden und auch die Therapie wird sehr viel schwieriger oder unmöglich. Du hast eigentlich nur diese jetzige einzige Chance. Nimm die Antibiotika absolut regelmässig und lass 2 Stunden vor und nach der Einnahme Milchprodukte weg, sie neutralisieren sonst mit Sicherheit Das Doxicyclin. Die regelmässige Einnahme für mindestens 4 Wochen ist die unbedingte Voraussetzung für ein Therapieerfolg. Wenn ich damals, als es meine Familie betraf so viel gewusst hätte, wie heute, wäre ich unter Garantie in eine Apotheke eingebrochen und hätte mir Doxi geklaut, ohne Rücksicht auf Verluste. Dafür wäre ich mit Freuden in den Knast gegangen. Damals wußte ich wenig über Borelliose, aber die Ärzte wussten noch viel weniger und haben mir kein Doxi verschrieben. Er wurde im Krankenhaus stationär mit Rocephin behandelt, und das für nur 14 Tage, obwohl ich um 4 Wochen gebeten hatte. Das Ergebnis war entsprechend. Also überzeuge deine Ärztin, von mindestens 4 Wochen. Du kannst dir meine Antwort ausdrucken, und mitnehmen.

Ich danke dir sehr !!!! 

War grad beim Arzt, der Frauenarzt sagte mir es hätte nichts mit den Entzündungen zu tun. Muss jetzt das 2. Ergebnis vom Blut abwarten. Kann der Hausarzt genau sehen ob es borelien  sind ?? 

Ich habe sehr viel Angst.zumal ich auch nächstes Jahr Kinder möchte 

0
@teufelsbeitrag

Keiner kann das sicher bejahen oder verneinen. Also, das mit dem Borelliosetest ist kompliziert. Wenn einmal beim Test Borrelienantikörper festgestellt werden, reicht das. Der zweite, dritte oder auch vierte Test kann negativ sein. Das bedeutet überhaupt nichts. Tatsächlich gibt es nur einen Test, der aussagekräftig ist der kostet 150 € und keine Kasse bezahlt ihn. Ich weiß im Moment nicht wie er heisst. Im allgemeinen müssen mehrere Tests gemacht werden, um ein möglicht aussagekräftiges Resultat zu erzielen. Das bezieht sich aber nur darauf, dass wenn alle 4 oder 5 unterscheidlichen Tests nichts nachweisen können, es wahrscheinlich, aber nicht sicher ist, dass du keine Borelliose hast. Anders herum reicht ein Test aus falls er positiv ist. lies bitte alle meine Antworten zu Borreliose durch. Ich kann nicht immer an alles denken. viel Glück und eine klaren Kopf

0

Welche Erfahrung willst du hören? 

Bei meinem Sohn hat sich ein Zeckenbiss mal gerötet, daraufhin waren wir einige Tage später beim Arzt, es wurde Blut abgenommen, der Borellientest war positiv, wurde mit Antibiotika behandelt, danach war nichts mehr nachweisbar. 

Kam hier grad nicht hinterher ;-) 

In meinem blutest aufgrund von Schulterschmerzen sagte mein Arzt ich hätte Borelliose, er verschrieb mir direkt ein Antibiotikum. Er machte noch ne. 2. Test zum bestätigen. Ich trage die mirena und habe oft ne bakterielle Infektion. Kann es auch sowas sein? Oder sieht er direkt das es Borelliose Antikörper sind ?

0

Kann denn niemand mehr eine vollständige und verständliche Frage formulieren?

doch kann ich, kenne mich nur nicht ganz so gut hier aus. 

0

Wie kann mich mein Borreliose ernsthaft behandeln (Hunderte Ärzte wollen/können mir nicht helfen?

Hi, ich habe Borreliose seit ca. 3 1/2 Jahren. Ich war bei zahlreichen Ärzten -Neurologen, Allgemeinärzten Psychatern etc. Kein Arzt nahm mich ernst. Der erste Allgemeinarzt kam nach einem "simplen Bluttest" zum Entschluss ich sei vollkommen gesund und schickte mich zum Psychater. NIcht anders war es beim Neurologen. Irgendwann bin ich zu einem Spezialistin gegangen - privat versteht sich - gab mir die Gewissheit das ich nicht "simuliere" nachdem ich die positiven Ergebnisse eines sehr teuern Tests bekam - aber trotzdem hat es nicht geholfen. Zu gut der letzt habe ich mich von meiner Krankenkasse vermitteln lassen - die Ärztin war desinterresiert und wünschte mir "Viel Glück und Alles Gute" - Als wenn das ein Glücksspiel wäre . Ich bin verzweifelt und will mich umbringen, wenn ich nicht langsam mit jemanden reden kann der was versteht und das OHNE 100te € für sinnlose Tests auszugeben - weil ich die nicht hab, werde ich wirklich alle Ärtze in einem Abschiedsbrief erwähnen . ;) Gruß

...zur Frage

Borreliose nach 10 Wochen, wie zügig sollte mit Antibiotika begonnen werden?

Wahrscheinlich habe ich Borreliose, ganz sicher bin ich mir aber noch nicht.

Am Freitag vormittag (gestern) war ich beim Hausarzt, die haben mir Blut abgenommen. Montag oder Dienstag bekomme ich die Antwort, ob ich Borreliose oder was anderes habe.

Beim Arzt habe ich angegeben, wann ich die Wanderröte bekommen habe und wann ich mich infiziert habe (falls ich das habe). Es gab eigentlich keine Möglichkeit mich zu infizieren, bis auf das eine mal. Da ging ich notgedrungen etwa 100m durch hüfthohes Gras. Das ist natürlich ein Zeckenparadies. Leider habe ich mich in der Zeit geirrt und der Vorfall mit dem hohen Gras war vor 10 statt vor 5 Wochen (ich bin selbst erschrocken, als ich auf den Kalender geschaut habe).

Am Montag verreise ich beruflich für 2 Tage. Dies habe ich meinem Arzt auch gesagt und der meinte, dass das nicht so schlimm ist solange es nicht für längere Zeit ist und dass ein Tag mehr oder weniger egal ist (falls ich Borreliose habe).

Das Problem ist, dass ich (wenn ich es habe) es länger habe, als angegeben. Montag morgens ist mein Arzt wieder da und ich kann nachfragen, ob ich auf die Dienstreise doch lieber einen Kollegen schicke. Das Problem ist: Bevor der Arzt zu erreichen ist, müsste ich dem Kollegen schon Bescheid geben, dass er fahren muss.

Daher meine Frage: Ist es besser, dass zur Sicherheit mein Kollege statt mir fährt? Seit einer Woche kann ich auch nicht mehr schlafen und schwitze vor allem nachts sehr stark. Dementsprechend bin ich ständig ein bisschen fertig. Also falls ich Borreliose habe, würde ich gern so schnell wie möglich Antibiotika nehmen. Außer das kann dann noch 2 Tage warten?

Vielleicht hat jemand mit Borreliose Erfahrung oder kann mir auch so sagen, ab welchem Zeitpunkt nach der Infektion jeder Tag zählt.

Vielen Dank :)

...zur Frage

Kann man mit einer "bakterielle Vaginose" ins Schwimmbad?

Hallo,

Also ich habe gerade festgestellt das ich eine "bakterielle Vaginose" habe. Ich war nicht beim Arzt und nehme nichts dagegen weil ich im Internet gelesen habe das das in wenigen Tagen wieder von alleine weggeht. Aber ich hab das erst heute morgen bemerkt und habe mich gestern aber schon für heute mit einer Freundin im Schwimmbad verabredet. Meine Frage: Kann ich denn jetzt schwimmen gehen? Wäre echt schade abzusagen.

Liebe Grüße, SunnyGirl0501

...zur Frage

Taubheitsgefühl unter dem Auge und Wange?

Hallo, ich bin es schon wieder.. Ich bin heute voellig am Ende.. Hatte gestern ein Schädel- MRT.die Radiologin meinte es ist alles gut, ich war sehr glücklich.. gestern Nacht bin ich dann aufgewacht und es hat sich angefühlt als wär mein halbes Gesicht irgendwie verspannt oder taub..( ist seit einiger zeit so, aber nicht so extrem wie gestern Nacht )- ich habs auf meinen Nacken geschoben, da er seit September sehr wehtut, vorallem nach dem Aufstehen. Heut morgen wurde es noch schlimmer.am schlimmsten fühlt es sich unter dem Auge und an der Wange an..es fühlt sich auch irgendwie geschwollen an..ich hab auch die beiden Wangen bzw Augen verglichen und die rechte ist viel empfindlicher als die linke, wenn ich mit nem Kugelschreiber drüber streiche. mich hat gestern so die Motivation gepackt, um durchzustarten und meine Angststoerung nicht gewinnen zu lassen.. , und dann meldet sich natürlich wieder mein Körper und sagt "nope". Ich könnte die ganze zeit weinen, ich kann mir dieses Gefühl nicht erklären und es nervt einfach nur noch. Außerdem weiß ich nicht was ich nun machen soll, ich hab den ärztemarathon sowas von satt und bin von mir selbst genervt. Immer muss etwas sein..

Kennt das jemand ?:( habt ihr Erfahrungen damit? Was habt ihr in der Situation gemacht ?

...zur Frage

Unentdeckte Borreliose seit 15 Jahren, was nun?

Hi,

seit etwa 7 Jahren leide ich unter wiederkehrenden Muskelzuckungen, die etwa für eine Woche anhalten und dann wieder verschwienden.

Habe leider auch Hashimoto und Keratokonus. Also körperlich etwas mitgenommen, wahrscheinlch auf Grund der Borreliose, allerdings nicht so, dass es mein Leben bisher eingeschränkt hat.

Geistig habe ich mich ebenfalls prächtig entwickelt, daher gehe ich davon aus, dass die Borreliose bisher nur körperlichen Schaden angerichtet hat. Ansonsten keine Beschwerden.

Der Zeckenbiss ist nun etwa 15 Jahre her, heute bin ich 30 Jahre alt, nun habe ich die die große Angst das es so einer chronischen Borelliose gekommen ist und Antibiotika nicht helfen wird.

Mit dem Arzt konnte ich noch nicht reden, habe lediglich telefonisch mitgeteilt bekommen, dass Borelliose vorliegt.

Was denkt ihr, wird Antibiotika helfen können?

...zur Frage

Wer kennt sich bei Borreliose aus? Danke

Stich hat stattgefunden (ist länger her)

Borrelien IgG 9,32 unter 16 Borrelien IgM 5,14 unter 16 Albumin leicht erhöht B12 sehr niedrig

Der Arzt ist im Moment nicht erreichbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?