Erfahrung /Urlaubsbericht mit Carcans oder La Pin Sec (Sufcamp)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also vor Ort sind auch viele Jugendliche von Jugendreiseveranstaltern. Das jetzt dieses Camp kein klassischer Ort für Partyurlaub ist, sollte jedem klar sein.

2h am Tag sollte auf jeden Fall reichen, weil man auch selbst nach 2h im Wasser meist auch selbst genug hat. Privat kann man ja danach weiter üben.

Diesen Urlaub müsst ihr eben als Sporturlaub sehen - Biken, Surfen, Beachvolleyball usw.

Ich würde auf jeden Fall noch alternative Orte googlen, aber fürs Surfen reicht das Camp mit tollem Wetter und Lage vollkommen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei,

vor vielen vielen Jahren war ich auch schon in einem Surfcamp. Da dort viele Gleichaltrige sind, mit denen du den ganzen Tag (und auch abends) abhängst, du viel an der frischen Luft bist, morgens auch mal früh raus musst (da bessere Wellen) und es innerhalb des Camps genug Bespaßung gibt, musst du dir keine Sorgen über hochgeklappte Bürgersteige machen. Wir waren damals im Nirgendwo zwischen Wald und Strand, was total cool war und haben nicht einmal die Zivilisation gesehen.

2h kommt mir persönlich etwas kurz vor, wir waren immer länger im Wasser und dann kommt auch Theorie dazu. Ist ja auch vom Wetter abhängig.Aber um die Basics zu lernen reicht das schon.

Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?