Erfahrung und Verdienst als Servicekauffrau im Luftverkehr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist müssig, hier alle Einzelheiten zu SKL Luftverkehr oder LVK aufzuführen, die Du sowieso bei einer Bewerbung erfährst - oder bei der IHK. 

Gute Chancen hast Du immer - wenn Du gut bist. Und natürlich solltest Du flexibel in Bezug auf Wohnort, Ausbildung, Arbeitszeit sein. 

Infos zur Ausbildung gibt es bei Airlines, Flughäfen, der IHK, der Arbeitsagentur oder auch bei Berufsakademien. 

Such einfach mal nach "Servicekauffrau im Luftverkehr" - mit oder ohne IHK als Suchbegriff. 

Wie alle Lehrberufe dauert die Ausbildung 3 1/2 Jahre, kann aber auch verkürzt werden. 

Eine Alternative, falls Du gerne mal ins Ausland wechseln möchtest, wäre der Berufs der "Luftverkehrskauffrau/-mann". Früher war die Ausbildung mit einem Studium verbunden. Voraussetzung war deshalb FHR oder Abitur. 

Auch die Ausbildungsinhalte waren weiter gestreut und gingen mehr in die Tiefe als bei den Servicekaufleuten. Dafür konntest Du im Unternehmen flexibler eingesetzt werden. 

Lufthansa bietet aktuell noch Ausbildungsplätze für LVK ab 09/2017 an. 

"https://www.be-lufthansa.com/fileadmin/fm-lufthansabe/PDFs/B1_3_Kaufmaennische_Ausbildung/LH_D_LVKClassic.pdf" 

So gut wie alle Stationsleiter im In- und Ausland sind LVK des alten Schlags, also Ausbildung mit Studium. Sollte Dich so etwas interessieren, schau einfach mal in das PDF. 

Ansonsten - und da habe ich jetzt nur bei LH geschaut - für die kaufmännische Ausbildung: 

https://www.be-lufthansa.com/jobs-und-ausbildung/ausbildung/#/jobs-und-ausbildung/ausbildung/kaufmaennische-ausbildung/

Oder bei der fraport. Auch hier gibt es LVK: 

http://www.fraport.de/de/karriere/schueler/ausbildung.html

Und da reicht schon ein Realschulabschluss. 

Was möchtest Du wissen?