Erfahrung mit Tragus Piercing

Tragus Piercing - (Schmerzen, Piercing, Tragus)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer diese super Besserwisser mit ihren Horrorgeschichten... Wenn du dir einen seriösen und guten Piercer suchst und das Piercing auch gut pflegst (das ist teilweise halt mühsam), dann ist das Risiko nicht mehr sehr gross, dass irgendwas geschieht..

Wenn du mit Schmerz nicht umgehen kannst, dann sind Piercings allgemein nichts für dich, denn das gehört auch einfach dazu und seriöse Piercer machen keine Betäubungen, da es relativ risikoreich ist.. Auch die Schmerzen nach dem Stechen können mal heftiger oder weniger schlimm sein, aber das kann dir im Vorherein niemand sagen - vorallem nicht, weil das Schmerzempfinden von Person zu Person unterschiedlich ist..

Ich hab mein Tragus Piercing seit 6 oder 7 Monaten. Stechen tat schon sehr weh, schlimmer als bei den Helixen. Das empfand meine beste Freundin auch so. Am selben Tag kanns noch ein bisschen brennen aber ab dem nächsten Tag sollten die Schmerzen verschwunden sein. Ab dann kitzelts nur, wenn man das Piercing anfässt. Ich kanns nur empfehlen, auch wenn die Schmerzen schon stark sind, aber jeder empfindet die ja anders.

Schließmuskel am Ohr.? Eigentlich ist das Tragus Piercing recht unkompliziert, die schmerzen sind auszuhalten. Das Schmerzempfinden ist aber von Mensch zu Mensch anders, deshalb kannst du dich da eh nicht nach anderen richten. Das einzigste was etwas komisch (nicht unangenehm) ist, ist das es beim stechen knackt. Die Heilung dauert zwar etwas (Knorpel), ist aber eigentlich recht unkompliziert solange man es gut pflegt. Das 'schlimmste' was passieren kann ist, dass es sich entzündet, wie bei jedem Piercing. Eine Entzündung entsteht bei einem seriösem Piercer + guter Pflege aber auch eher selten. Ich finde das Tragus Piercing sehr gut und ich würde es mir jeder zeit wieder stechen lassen.

Lg MsJaasy

Was möchtest Du wissen?