Erfahrung mit Strassenmusik?

8 Antworten

Hallo jamaloin, bevor Du Dich musizierend auf die Straße stellst, solltest Du Dich vorab bei der jeweiligen Stadt erkundigen, ob das erlaubt ist... In Deutschland ist in einigen Städten ein (Reise)gewerbeschein nötig, sofern Du nennenswerte Summen einnimmst. Auch die Rechteverwertung (GEMA) solltest Du bedenken, bei öffentlichen Aufführungen ist man eigentlich verpflichtet, Gebühren zu zahlen, es sei denn, Du spielst nur Deine eigenen Kreationen. Ob das auch für Straßenmusik gilt oder ob's da Sondergenehmigungen gibt, weiß ich leider nicht. Und was in Paris geht oder nicht geht - sorry, auch keine Ahnung :) "Reich" wirst Du eher nicht werden, aber Spaß macht es sicher und wahrscheinlich wirst Du auch noch nette Menschen kennen lernen können :)

Hallo miteinander! Wenn meine Infos noch aktuell sind, dann ist das so. 1. Die GEMA kassiert nicht bei StraMu. 2. In Paris muss man sogar auf der zuständigen Behörde vorspielen um eine Genehmigung zu bekommen. (Die lassen nicht jede Blöckflöte auf die Menschheit los). 3. In viele deutsche Städte benötigst du eine Genehmigung, bzw. haben diese besondere Regelungen. (z.B. Alle 2h Platzwechsel, ohne Verstärker, nicht vor Geschäften).

Und warum sich nicht jeder für 3000€ Netto im Monat auf die Straße geht. Ganz einfach! Weil er es nicht nötig hat, sich schämt und ganz wichtig.... Weil er es evtl. nicht drauf hat. Gtüße Jörg

als erstes kommt es darauf an welche art von musik. die leute geben nur geld wenn sie lauschen oder sie die art von musik mögen oder auch weil du ihnen einfach nur leid tust ;) Ich habe mit einer FReundin strassenmusik in Holland gemacht wir haben für 4 Stunden 80 Euro bekommen. Man kann nicht sagen wie viel cent die minute es kommt darauf an wie gesagt Ansonsten eine Super idee... finde ich toll! Viel Erfolg

9

Braucht man in der Niederlande auch eine Genehmigung?

0

Was möchtest Du wissen?