Erfahrung mit Spracherkennungssoftware...

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Es gibt momentan keine vernünftige Heimanwender Spracherkennungssoftware 33%
DNS 13 ist gut 33%
DNS 13 ist gut & den Preis wert 33%
Es gibt bessere Spracherkennungssoftware, und zwar: 0%
DNS 13 ist zu schlecht, um es effektiv zu nutzen 0%
DNS 13 ist überteuert und damit überflüssig 0%
DNS 13 ist eingeschränkt nutzungsfähig 0%

3 Antworten

DNS 13 ist gut

Ich habe bei uns auf der Arbeit DNS13 zur Verfügung stehen und nutze es auch gelegentlich.

Meiner Meinung nach ist es vor allem gut, um bereits geschriebene Texte einfach in digitales Format zu bringen. Wenn man sich den Text aber selber ausdenken und formulieren muss, kann man meist eh nicht so schnell diktieren wie man über die Formulierungen nachdenkt und kommt demnach mit Tippen genauso schnell voran.

Ansonsten ist Dragon Naturally Speaking auf jeden Fall die beste Spracherkennungssoftware auf dem Markt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich persönlich kenne die Software "Dragon NaturallySpeaking". War ganz witzig und hat auch ziemlich gut funktioniert, aber schreiben ist, bei mir zumindest, trotzdem schneller und ich komme mir nicht so bescheuert vor. Ich sehe es eher als eine Spielerei. Aber am besten, du guckst dir das mal selbst an, in so einem Fall würde ich empfehlen, dass du nach einer kostenlosen Version suchst, die du mal ausprobierst und dann selbst entscheidest, ob dir das das Geld Wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LGTipps
02.02.2015, 00:40

Alles klar, habe ja zur Not die 30 Tage Geld-Zurück-Garantie... ^^

Aber ist DNS nicht gerade bei längeren Texten hilfreich dh. schneller..?

Und muss man sich sehr auf die korrekte Ausprache konzentrieren bzw. wie schnell "lernt" das Programm?

0
DNS 13 ist gut & den Preis wert

Hi!

Es ist vor allem eine andere Arbeitsweise als beim Tippen, für mich ist es in Verbindung mit dem Diktiergerät ein konzentrierteres Arbeiten am Stück.

Ich nutze die SW gerne, um Blogbeiträge zu diktieren. Kurze Texte (wie diesen) tippe ich allerdings noch von Hand. Ein Korrekturlesen bzw. mal einen Satz dorthin verschieben, wo er im Text besser passt usw. ist natürlich weiterhin notwendig.

Ich habe übrigens einen ausführlichen Testbericht über die aktuelle Version veröffentlicht. Vielleicht hilft das weiter: http://freiheitstauglich.com/spracherkennung-dragon-naturallyspeaking-testbericht/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?