Erfahrung mit Quattro Quad SAT Antennenkabel Koaxial Kabel?

3 Antworten

ich hatte das (von Technisat) in der alten Wohnung, von der Schüssel zum Multiswitch, ca. 10m. Und dann Twin, ca. 30m. Wenn das Signal gut genug ist sollte das reichen. Ich hatte eine 90/99 Triax für Astra und Hotbird. Die Dämpfung (üblicherweise pro 100m) ist oben nicht angegeben, Ultra-HD, 4K-tauglich ist Werbegeschwafel

Habe jetzt über ein and. Forum eine brauchbare Lösung erhalten. Werde wohl das LNB gegen ein Unicable-LNB tauschen:

Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB, 40mm, 2 Legacy, 1 Splitter

Meine beiden Twin-Geräte sind Unicable-tauglich. Könnte da 3 Twin-Empfänger oder 2 Twin- und 2 normale Receiver anschließen. Brauche für meine 2 Twin-Geräte kein neues Kabel zu verlegen, kann im Gegenteil 1 entfernen. Hat jemand damit Erfahrung, vorallen mit diesem LNB? Wie ist die Empfangsqualität? MfG

Diese dünnen Kabel sind niemals so gut wie richtige dicke - Kabel, KÖNNEN aber ausreichend sein.

Versuch macht klug.

30 Meter sind schon recht viel, insbesondere wenn es nur eine kleine 60-er Schüssel ist.

Versuch macht klug ... Danke, möchte aber nicht über 50€ und mehrere Stunden Arbeit "umsonst zum Fenster raus schmeißen" !!!

0
@lowo1

Dann rate ich Dir, 4 einzelne, bestmöglichst abgeschirmte, dämpfungsarme Kabel zu verlegen und zwar NICHT über längere Strecken eng beieinander sondern mit möglichst je 15 cm Abstand zueinander (um kapazitive Kopplungen der Mäntel untereinander zu vermeiden)..

Auf der Hälfte der Kabelstrecke (oder einem guten Drittel vom LNB aus gesehen) würde ich jeweils einen kleinen Inline-Verstärker einfügen um Kabelverluste auszugleichen.

Ich habe meine Kabel in einen alten, nicht mehr gebrauchten Kaminzug eingebracht - MIT solchen Inline-Verstärkern (die kosten nur ca. 5 Euro).

Ich kenne kaum wetterbedingte Ausfälle weil ich auch eine 80-er Schüssel benutze.

Wer es gleich optimal macht, hat auch lange Freude an einer solchen Installation.

Zu "optimal" gehört insbesondere auch Wasserschutz bei allen den Wettereinflüssen ausgesetzen Komponenten (wasserdichte Stecker und Zugentlastungen).

Meine alte Anlage arbeitet seit 24 Jahren fehlerfrei und hat selbst die Digitalumstellung ohne Bauteiletausch überstanden.

0
@nonamestar

Habe eine 75 cm Humax-Schüssel und ein Quad-Alps-LNB. Kabel mit 15 cm Abstand verlegen geht leider nicht, da ich in der Wohnung durch mehrere Räume muss. Dabei hinter der Scheuerleiste bzw. Abdeckung lang, auch durch 3 Löcher in Wänden.  Dadurch wäre eben 1 Kabel mit 3-4 Anschlüssen nicht schlecht. Inline-Verstärker sagen mir nichts. Muss ich mal googeln. Bei Starkregen oder starken Schneefall ist natürlich das Bild weg, ansonsten aber guter Empfang. MfG

0

Was möchtest Du wissen?