Erfahrung mit Pollen Allergie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vor allem wenn man erst seit kurzer Zeit eine Pollenallergie hat, funktionieren Desensibilisierungen ganz gut. Ich würde es dir schon empfehlen, denn Heuschnupfen kann von Jahr zu Jahr schlimmer werden und zu Asthma führen. Denke 2 Jahre zu opfern um danach ein Leben lang Heuschnupfenfrei leben zu können ist ein geringer Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mona20 04.06.2016, 09:55

Es könnte doch auch sein , das es bei mir nicht funktioniert oder die Nebenwirkungen auftauchen ?

0
Ceres52 04.06.2016, 13:46

Natürlich kann das sein, aber wenn du es gar nicht erst versuchst wirst den Heuschnupfen auch nicht los oder?

0

1 Gehe Liebe rzu einem Allergelogen und Frage da nochmal nach bei mir waren es Pollen und Grässer und die Desensiebieliesirung dauert nur 3 Moante Aber Das ist lange her aber auch wen es nur zu 50% gewirkt hat ist das besser als keine Luft zu bekommen.Damals hat man das nur in den Wintermoanten gemacht..Auch wen es nur 50% Sind Niese ich lieber nur bei direkten hautkontak als keine luft zu bekommen .Aber das mus ja bei dir nicht so sein das sie nicht zu 100% Wirkt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es durchgemacht.

Es ist nicht hart, pro Woche 1 Spritze zu bekommen. Die werden nach und nach immer stärker, damit der Körper die Antikörper aufbauen kann.

Es ist zwar eine langwirige Angelegenheit, aber es Hilft in den meisten Fällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe schon seit einigen Jahren ziemliche Schwierigkeiten mit meiner Pollen Allergie, und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Ich kann es dir nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir hat es leider nichts gebracht. Nehme jetzt Tabletten und die helfen super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mona20 04.06.2016, 10:41

Hast du es 2 Jahre lang durch gezogen ?

0

Was möchtest Du wissen?