Erfahrung mit Ouija Brett?

7 Antworten

Ja, damit habe ich Erfahrungen. Und ich bringe, im Gegensatz zu manch anderem Gaukler hier, auch das nötige Hintergrundwissen mit.

Beim Ouija-Spiel dreht sich alles um sehr feine, unterbewusste Muskelanspannungen. Nennt sich Carpenter Effekt bzw ideomotorischer Effekt. Einer oder mehrere Mitspieler bewegen dabei das Glas, ohne es zu wissen.

Du siehst also, dieses Phänomen hat mit Geistern und Dämonen nichts zu tun. Geister und Dämonen, so wie der von dir genannte, existieren nicht wirklich. Jedenfalls finden sich diesbezüglich keinerlei Spuren.

Beachten musst du beim Spielen nicht viel. Es ist ratsam, mit mehreren Personen zu spielen. Mindestens drei Personen sollten es sein. Je mehr, desto besser.

Wenn man allerdings nicht zu 100% begriffen hat, daß es keine Geister gibt, dann ist von diesem Spiel eher abzuraten, da dann psychische Probleme die Folge sein könnten.

Meine Mutter hat mir erzählt, dass sie das einmal in ihrer Jugend mit ihren Freundinnen gemacht hat. Deswegen rät sie mir extrem davon ab, weil ich mich auch mal dafür interessiert hab und weil eine von ihren Freundinnen daraufhin wochenlang durchgedreht ist :o :D

Na es wird doch aber keiner gezwungen, den Aberglauben der älteren Generation einfach blind zu übernehmen.

0
@Meatwad

Hab ich ja auch nicht geschrieben. Ich selbst glaube auch nicht an so Etwas, ich hab lediglich wiedergegeben was man mir erzählt hat. :D

1
@Lilyxoxoxo

Na dann ist ja gut. :) Ich wollte es dir mit meinem Kommentar auch nicht unterstellen. Lohnt sich aber immer, es gleich dazuzuschreiben. Jede Stimme gegen den hartnäckigen Aberglauben ist wichtig! ;)

1

Mannomann. Wieder völlig falsche Vorstellungen.

Die Regeln sind eigentlich für die Gruppe gedacht. Wenn etwas ist, wie ihr euch dann verhaltet. Weil jeder ja anders reagiert.

Im Grunde sprecht ihr mit eurem Unterbewusstsein, mit der Gruppenseele.

Also wer von euch etwas labil ist oder von seiner Kundalini z.B. keine Ahnung hat oder so, der macht sein eigenes Unterbewusstsein auch mal zum Poltergeist und daher dann die Spukerfahrungen.

Und weil ja insgehem doch jeder daran zweifelt wird die "Schuld" am Spuk dann beim Oija und den Geistern gesucht anstatt bei den eigenen paranormalen Fähigkeiten. ;P;P;P

PS:

deshalb kann man sein Unterbewusstsein nicht fragen, ob es tot ist.

man kann aber in der Gruppenseele einen Zozo schaffen, der sich dann in eurem U-Bewusstsein verankert, aber es IST kein Zozo, sondern das Unterbewustsein/Gruppenseele

Was möchtest Du wissen?