Erfahrung mit Heimarbeit?

3 Antworten

Ist in diesem Fall hier höchstwahrscheinlich gerade so grenzlegal.

Das Programm spammt höchstwahrscheinlich Webseiten mit Kommentarfunktion mit entsprechenden Kommentaren zu, die Links zu Webseiten enthalten, welche in den Suchmaschinen nach oben gepusht werden sollen. Es ist ja allgemein bekannt dass sich bei den Suchmaschinen das Ranking bzw. die "Qualität" einer Webseite großteils auf die Anzahl der zu ihr führenden Links auf anderen Webseiten errechnet.

Da sich viele Webseitenbetreiber gut gegen Spam von einzelnen Quellen (IP-Adressen) wehren können, aber es immer noch ziemlich schwierig ist sowas aus vielen verschiedenen Quellen abzuwehren, suchen sich diese "SEO"-Unternehmen jede Menge Dumme, die jeweils ihren eigenen Internetanschluss nutzen, damit durch die Vielzahl der Quellen der Spam schwerer zu blocken ist.

Ich würde dir schon aus ethischen Gründen davon abraten. Diese Masche ist eine Sauerei.

Das ist mal eine Antwort. Ich danke dir. :)

0

Vergiss es. 99,9% aller Heimarbeitsangebote sind entweder Abzocke, oder du musst illegale Dinge tun, bzw diese unterstützen.

Voraussetzungen sind ein Kleingewerbe womit ich Rechnungen schreiben kann

Das alleine würde mich schon hellhörig werden lassen.

Ja glaub schon, ich würd mich auf so etwas unseriöses nicht einlassen!

Vorteile Nachteile Heimarbeit?

Servus!

Ich schaue mich momentan arbeitstechnisch auf dem Markt um und bin über das Heimarbeiten gestoßen.

Nun habe ich mal die Vorteile und Nachteile rauskristallisiert und hoffe, ihr könnt ergänzen.

  • Vorteile: mehr Freiheit, man kann sich individuell die Zeiten zum Arbeiten einteilen

  • Nachteile: leichte Ablenkungsgefahr, Mangel an Selbstdisziplin, spart Kosten für die Firma, kaum Kontakt zu Arbeitskollegen = die Folge: man ist nicht mehr auf dem aktuellsten Stand des Betriebes

Was fällt euch noch ein?

Danke euch!

...zur Frage

Bezahlte Umfragen - Steuern - Bafög?

Ich bin Studentin und bekomme noch Bafög, allerdings nach dem nächsten Semester nicht mehr. Ich habe mich umgesehen nach einem Nebenjob und die Bezahlten Umfragen scheinen mir eine gute Möglichkeit ein bisschen Taschengeld nebenher zu verdienen. Aber was mache ich, sollte ich dabei mehr verdienen als 450 Euro verdienen? Und muss ich das irgendwo angeben, dass ich solche Umfragen dann ausfülle? Das läuft dort scheinbar einfach nur per Registrierung, ist unverbindlich etc. Hat jemand damit Erfahrung oder kennt sich aus?

...zur Frage

Kann man Stundenlohn nachweisen?

Hallo,
ich möchte privat an fremde Menschen, die weiter weg wohnen, Minijobs vergeben. Am liebsten pro Erfolg Bezahlung, aber auf allen Webseiten wo ich war stand das nicht zur Verfügung. Nur die Option Bezahlung pro Stunde. Und das selbst für Heimarbeiten. Eine Heimarbeit zu vergeben war auch meine Absicht, aber wenn ich sage: "Bitte machen Sie das und das. Bezahlung 6 € die Stunde"
Ist nur ein Beispiel mit dem Betrag. Aber wenn der 2 Stunden Täglich an der Arbeit sitzt und mir gegenüber behauptet das er 8 Stunden täglich gearbeitet hat, dann kann der mir mehr als 300 € für eine Woche aus der Tasche ziehen.
Wie ist das bei diese Webseiten gemeint, wenn die sagen: Stundenlohn für Heimarbeit? Das kann man doch gar nicht kontrollieren wieviel Stunden der andere an der Arbeit sitz.
Wäre dankbar für Antworten.  

...zur Frage

Als Mutter von zuhause aus Geld verdienen

Hallo, ich habe einen kleinen Sohn und würde gerne von zuhause aus etwas dazu verdienen, kann mir jemand einen Tipp geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?