Erfahrung mit den City Night Line der DB

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fahre regelmäßig mehrmals im Jahr mit dem Nachtzug CNL. Entweder Hannover-Baden (CH), oder Hamburg -Basel SBB.

Ich empfehle dir mindestes einen Liegewagen, wenn du das nötige kleingeld hast nehme einen Schlafwagen double oder am besten single (single ist aber ziemlich teuer).

Im Liegewagen sind Liegen die von der härte so sind wie die Sitze in den ICE-Zügen. Also ein bisschen gepolstert aber das war es dann auch. Du musst da dein "Bett" selber beziehen und hast ein kleines Kissen und eine einfache Wolldecke. Die Klimaanlage ist sehr laut und die Kühlleistung entspricht ungefähr die eines einfachen Tischventilators.

In den Schlafwagen hast du ein schönes vernünftiges Kissen, eine vernünftige Decke und eine vernünftige Matratze. Beziehen musst du da nichts und hast sogar eine funktionierende Klimaanlage die du selber regulieren kannst und die gar nicht mal so laut ist. Die Schlafwagen sind Laufruhiger. Du hast hier im gegensatz zu den Liegewagen ein eigenes Waschbecken in der Kabine und allgemein sind die Kabinen sauberer.

In den Ruhesesselwagen habe ich mal rein geguckt, Warm, laut, stickig, warm und muffig. Schlafen ist eher nicht möglich. Bloß die Finger davon lassen! Es gibt auch noch Abteilwagen und normale Sitzwagen. Das sind dann im endeffekt ganz normale InterCity-Wagen. An Schlaf ist da noch weniger zu denken als wie in den Ruhesesselwagen.

Gute Reise:-)

Es mag ok zu sein, wenn wirklich das gebuchte geliefert wird. Bei uns kam es jedoch anders: Der Liegewagen fehlte in Amsterdam und wir wurden in einen alten Couchette Wagen umgebucht. Das Schalfen war nicht wirklich möglich und das inklusiv Frühstück wurde verweigert. Es wurde uns zugesagt, dass wir eine Rückerstattung erhalten, das Formular wurde vom Personal unterzeichnet, ich habe jeoch nie etwas davon gesehen. Auf Nachfrage beim Kundendienst bekommt man nicht mal eine Antwort. So geht es meines Erachtens nicht! Besser den Flieger nehmen, ist schneller, sauberer und wenn nicht klappt gibts wenigstens Passagierrechte!

Hier: http://reisen.ciao.de/Erfahrungsberichte/CityNightLine_CNL__462432 gibt es jede Menge Erfahrungsberichte, ich selbst habe mir grade ein paar durchgelesen, Fazit: Früh buchen damit es billig wird, aber mindestens einen Liegewagen buchen, sonst ist schlafen kaum möglich, außerdem sollte man nicht gerade einen leichten Schlaf haben und auf alle Fälle Ohrstöpsel mitnehmen.

Gruß

Was möchtest Du wissen?