Erfahrung bei Comdirect Sparpläne durch Fonds und Aktien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also 1. Aktien sind SEPKUALTIV heißt sehr hohes Risiko bis hin zu Totalverlust. Soviel erstmal dazu.

  1. Egal bei welchem Fonds kann dir niemand versprechen wieviel der macht. Wenn Sie das tun würde ich bei denen eh schonmal nichts mehr anlegen.

Geh zu einer vernünftigen Bank und lass dich beraten (Volksbanken sind sehr gut.) fonds sind eine gute Anlagealternative und bei Sparplänen nimmst du den CostAverageEffekt mit dadurch sogar höhere Renditen möglich.

Es gibt Fonds mit sehr wenig risiko die machen dann so 2-3 % in historischer Hinsicht. Wobei bei einem Immobilienfonds die Rendite immer höher als die Inflation sein sollte, weil die Mieten der Immoblilen daran angepasst werden.

Es gibt aber auch Mischfonds, wo z.B 1/3 Aktien drin sind die machen dann schon 4-5 % und 2/3 Aktien könnte man schon bei 10-25% liegen. ABER auch der Fonds kann mal ein Jahr minus machen.

PS Mindesthaltedauer bei Fonds beachten viele haben da mind. 3 Jahre besser 5 Jahre stehen danach sollte man sich schon teilweise richten bzw. darauf solange verzichten können.

Ich wäre vorsichtig... die Commerzbank hat zuletzt mit Immobilienfonds oder Schiffsfonds sehr negative Schlagzeilen verursacht... wenn man sich selbst nicht auskennt, darf man nicht davon ausgehen das finanzdienstleister automatisch nur das beste für einen wollen.

davon abgesehen brauchst du ein kostenpflichtiges depot um mit derivaten zu handeln. wenn das so einfach ist, wäre ja jeder dadurch reich ;)

Was möchtest Du wissen?