Erenut gemobbt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider ist Flucht nicht immer die Lösung. Blöde Menschen gibt es immer und überall. Vielleicht solltest Du offensiv statt defensiv damit umgehen. Versuche mal aus Dir herauszugehen und mache denen verständlich, dass sie sich ein anderes Opfer suchen sollen. Wenn alles nichts hilft, Dich an den Vertrauenslehrer oder an den Direktor wenden. Besser früh als zu spät.

Aplly 21.10.2015, 14:41

Ich werds versuchen danke :)

1

Frag diejenigen ob es Spaß macht dich fertig zu machen.. Ich kenne das:/ leider darf ich nicht die Schule wechseln. Naja geh am besten zu einem Vertrauenslehrer vielleicht kann er dir weiterhelfen! Viel Glück weiterhin und bleib stark. Lg

Adler1945 21.10.2015, 14:40

Ihr solltet den jenigen einfach verprügeln

0
Aplly 21.10.2015, 14:41

haha, Danke! aber es wird so oder so zwecklos sein da sie immer weiter machen werden :(

0
xliebe3x 21.10.2015, 14:44
@Aplly

Das tut mir leid für dich.. (Schläge bringen nix.) Versuch es wenigstens mit den zu reden und Frieden zu schließen!:) wenn nicht geh zu deinen Schuldirektor und Schilder ihm die lage

0

Einfach nicht mitspielen, denn es ist ein Spiel, und zwar ein grausames. Jedes Spiel braucht nicht nur Mitspieler, sondern auch Spielfiguren, einen Ball, oder irgend so etwas. Beim Mobbing wird keine Figur von Feld zu Feld geschoben, oder ein Ball hin und her geworfen, sondern grausam und allmählich ein ausgewähltes Opfer gequält. 

Es ist nichts bestimmtes, was das Mobbing auslöst. Gemobbt wird man, weil der/die Mobber das so will/wollen. Dazu picken sie sich irgend etwas beliebiges heraus und hängen es jemandem an. Mobber brauchen immer jemand, den sie nieder machen können, damit der dann als Krücke für ihr eigenes schwaches Selbstbewusstsein herhält. Sie selbst, und so manche Dämlacke um ihn herum meinen nur, er würde damit total cool rüberkommen. 

Und das interessante dabei ist, dass es etwas sein kann, dass bei rechtem Licht betrachtet gar nichts negatives ist, oder sich der Mobber einfach ausgedacht hat. Meist startet das sogar mit einem Gag, (dem Geistesblitz aus den intellektuellen Tiefen einer Dumpfbacke oder eines Vollpfostens).

Das erste Mal ist immer so etwas wie ein "Versuchsballon". Erst wenn die ausgepickte Person zu erkennen gibt, dass sie durch so einen beliebigen Anwurf betroffen ist, wird damit auch weitergemacht. Damit hat man nämlich dem Mobbing erst Tür und Tor geöffnet. Man wird immer dann gemobbt, wenn man das mit sich machen lässt.

Stell dir das bildlich wie einen Faustschlag vor, und du macht rechtzeitig einen Schritt zur Seite. Derjenige purzelt dann hinter der Wucht seines Schlages her ins Leere. Dann lässt du denjenigen ganz weit links liegen und ziehst ganz souverän an ihm vorbei. 

Du kennst das Spiel, größere nehmen einem kleineren etwas weg, und werfen es hin und her, damit derjenige das nicht so leicht wiederbekommt. Was nun? In Panik geraten, hinterher-hüpfen, heulen? GELASSEN BLEIBEN ist dann die erste Regel alle der Reihe nach mitleidig ansehen, jedem einen Vogel zeigen. Spiel verdorben - man bekommt seine Mütze zurück. Ätsch - mit mir nicht!

Lässt man zu, dass man von jemand zum Hampelmann der Gruppe gemacht wird, findet sich auch immer wieder jemand, der mal am Band zieht, damit man wieder zur Belustigung aller herumhampelt. Das lässt sich aber verhindern, indem man auf so einen Versuchsballon souverän reagiert. Ich übertreibe mal ein bisschen. Stell dir folgendes Beispiel vor: 

Jemand tönt in die Runde "@ Aplly ist so doof, der trinkt sogar aus dem Klo". So etwas ist ein beliebiger Anwurf, stimmt natürlich nicht, ist voll krass und kann so nicht im Raum stehen bleiben, oder doch? Und wenn ja, wie?

Nun, es kommt darauf an, wie du darauf reagierst. Ziehst du den Kopf ein, und wirst ganz still, oder sagst so etwas wie, "das stimmt doch gar nicht!" - "Wer glaubt denn so was?" - "Was fällt dir ein, solche Lügen zu erzählen!", dann bist du darauf angesprungen, hast du auf diesen Versuchsballon "wunschgemäß" reagiert, diesen Quatsch bestätigt, das Mobbing kann losgehen.

Reagierst du anders, eben souverän, z.B. stehst auf, klatschst demjenigen demonstrativ Beifall, und lobst ihn ironisch: "Wow, was für eine Fantasie!" - "Man, du bist da ja gut informiert!" Oder gibst ihm einfach vor versammelter Mannschaft einen guten Rat wie diesen: "Du, man sollte nie von sich auf andere schließen, man liegt damit viel zu oft sehr weit daneben". Sei da kreativ.

Mit so etwas nimmst du ihm sofort den Wind aus den Segeln und hast deine Ruhe. So hat sich dieser "Mobbing-Tester" selbst blamiert, ohne dass du auf das gesagte eingegangen bist, oder dich gerechtfertigt oder verteidigt hast. Denn erst wenn man auf etwas gesagtes eingeht, kann es überhaupt eine weitere Auswirkung haben.

Eine Beleidigung ist ein Versuch, jemand zu verletzen und kratzt am Selbstbewusstsein. Deshalb wird sie von Mobbern verwendet, weil sie so am einfachsten an ihr Ziel kommen. Bei meinem Beispiel können die Mobber nun mit jedem Quatsch aufwarten, der ihnen gerade in den Sinn kommt, oder es haben alle sofort erkannt, dass damit kein Blumentopf zu gewinnen ist.

Um souverän reagieren zu können ist es wichtig, dass man seine "Beleidigungsgrenze" immer geschmeidig hält. Mach einfach einen "Ausfallschritt". Damit meine ich, dass man nicht alles und jedes so dicht an sich herankommen lassen sollte. Schließlich kann dich nicht jeder mit allem und jedem treffen. Und ob du überhaupt getroffen worden bist, entscheidest immer und in jedem Fall du selbst.

Bei jedem Anwurf also erst einmal überlegen, ob das überhaupt eine Beleidigung sein kann, dein Stolz also tatsächlich leiden könnte. Es gibt da auch die Redewendung: "Dummheit und Stolz sitzen auf einem Holz", was übrigens für beide Seiten gilt. Nur dumme Menschen haben es überhaupt nötig ihren Stolz zu verteidigen.

Dazu muss man aber gelassen bleiben, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Mit einer spontanen "auf Wunsch Reaktion" vermasselt man sein eigenes Potential, stellt sich selbst freiwillig sofort in die Opferecke. Später kommt man da nur schwer wieder heraus. 

Mobbing kommt in jedem Alter vor. Sei dir selbst bewusst und lass die labern, die haben doch keine Ahnung. Is' doch dumm wenn man sowas zum Leben braucht. -.-

Aplly 21.10.2015, 14:39

Mhn, ja hast recht :D eigentlich is sowas ja nur ,,Vergnügung"

1
KummerkastenNr1 21.10.2015, 14:47
@Aplly

leider. Aber man sollte nicht vergessen das es immer Menschen gibt die nicht so sind. Es gibt immer eine Kehrseite. :)

0
Adler1945 21.10.2015, 14:42

Wie wollt ihr was im späteren Leben mit der Einstellung was schaffen wo dich jeder 2te abziehen will ?

0

Hilfegegenkummerundsorgen@web.de

Die helfen gerne falls es etwas persönlicher werden soll :)

Was möchtest Du wissen?