Erektionsprobleme mit neuer Freundin?

...komplette Frage anzeigen Pic1 - (Sex, Freundin, Erotik) Pic2 - (Sex, Freundin, Erotik) Pic3 - (Sex, Freundin, Erotik)

7 Antworten

Hi, um dein Problem zu schildern hättest du dir und uns einen Großteil dieses Textes ersparen können, z.b. die Schilderung deiner vorherigen Beziehung, genauso wie deine elend langen Schwärmereien für deine jetzige Freundin. Die tun nichts zur Sache bei deiner Problematik.

Zwei Dinge sind mir aufgefallen:

Zum einen bist du viel zu sehr mit dem Kopf dabei und machst ihren Orgasmus praktisch zum absoluten Ziel, und diese Verpflichtung zu ihrem Orgasmus setzt dich schon von vornherein so dermaßen unter Druck, das auch nur der kleinste Gedanke, dass sie vielleicht nicht kommen könnte, dazu führt dass dein bester Freund den Geist aufgibt.

Zudem machst du dein Selbstbild und deine Männlichkeit viel zu stark von ihrem Orgasmus abhängig, und genau das ist der Fehler bei der ganzen Sache.

Ein Orgasmus sollte die Krönung eines tollen Liebesspiels sein, und man sollte sich viel mehr auf die gemeinsame schöne Zeit während des Sex freuen als ständig mit dem Kopf schon am Ende zu sein.

Davon abgesehen zeigt deine Schilderung deiner neuen Freundin, dass du diese Frau wohl extrem stark auf einen Sockel hebst, und dadurch führst du in dir selbst starke Verlustängste, auch wenn Dir das vielleicht nicht so selbst auffällt.

Und damit verbindest du dann automatisch wieder den Gedanken, dass du im Bett auf jeden Fall der absolute Hengst sein musst, denn wenn du es nicht bringst könnte es sein dass sie wieder weg läuft.

Du kannst natürlich etwas gegen deine Probleme tun, allerdings ist das mit ein wenig Arbeit verbunden.

Du musst es hinbekommen, dass du mehr den Sex an sich genießt und dich nicht so extrem auf ihren Orgasmus versteifst. Lass dir einfach Zeit, und spiele sämtliche Methoden durch, aber ohne Druck und Zwang und vor allem nicht mit diesem Gedanken, dass sie auf jeden Fall kommen muss. Sex soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten.

Kein Wunder wenn dein kleiner Freund den Geist aufgibt, wenn du so extrem auf ihren Orgasmus fixierst!

Zum anderen musst du dir bewusst werden, dass die Frau nicht gleich wegrennt wenn sie mal keinen Orgasmus haben sollte. Sex ist mehr als kommen.

Und wenn sie deswegen weglaufen sollte, war sie sowieso nicht die richtige.

Pack das Mädel also nicht so extrem auf einen Sockel, denn wenn du dein Leben um diese Frau herum aufbaust und alles davon abhängig machst dass sie glücklich ist, wird dein Leben zusammenbrechen wenn sie wirklich mal gehen sollte.

Dein Leben dreht sich nicht nur darum, diese Person glücklich zu machen, sondern sollte in erster Linie dazu da sein, dass du mit dir im Reinen bist, dich und deine Arbeit, deine Kinder und deine hobbys kümmerst sowie deine Freunde. Und zu deinem Leben muss diese Frau dann dazu passen.

Also lass es mal lockerer angehen, fixiere dich nicht so extrem.

Hab nur den ersten Text durchgelesen und den Rest etwas überflogen. Es sollte halt schon von Beiden aktiv was geschehen und nicht sie nur passiv und stumm daliegen. Du brauchst wohl die Bestätigung, daß sie auch Spaß daran hat, da mußt mit ihr darüber reden und ihr gemeinsam ne Lösung finden.

Falls dich die alten Geschichten nicht loslassen mach eine Therapie.

Vielen dank für die reaktionen...ich habe wirklich probleme...es ist scheiß viel text den ich schon kürzen musste...meiner meinung nach muss ich das ausführlich rüberbringen da ich denke es ist ausschlag gebend für mein problem...satzzeichen und so weiter wollte ich mir sparen...dachte nicht das wieder haufen kritiker und deutschlehrer das lesen...ihr müsst mir ja nicht helfen...aber danke für den versuch...tut mir leid für das chaos aber das alles kann ich nicht in drei sätze verpacken

Das ist auch dein gutes Recht. Deine Frage kann aber abgekürzt werden. 

Du hast dir bereits viele Gedanken zu deinem Problem gemacht, nach möglichen Ursachen gesucht und beschrieben, auch mögliche Lösungen aufgezeigt. 

Du kannst es wirklich mal mit einem Penisring versuchen, das kann dir etwas vom Druck wegnehmen. 

Ansonsten schliesse ich mich aber GoodFella an, ihr müsst einen anderen Umgang miteinander finden. Ihr Orgasmus ist nicht dein höchstes Ziel. Mal kommt sie, mal kommst du. Das ist völlig in Ordnung. 

Von Pillen kannst du absehen, da du Gründe für deine Problematik ausmachen kannst, die nur in bestimmten Situationen auftritt, das hast du ja alles schön beschrieben. 

Natürlich könnte es dir helfen, wenn du über deinen ganzen Rucksack an Problemen mit jemandem sprechen könntest, deiner langen Frage nach hast du schon ein Mitteilungsbedürfnis. 

Wer das ist, bleibt dir überlassen: das kann jemand aus deinem Familien- oder Freundeskreis sein, aber auch ein Therapeut. Je nach Land und Versicherung werden diese anders von der Kasse vergütet. Frage mal beim Hausarzt nach, ob du wegen 'Anpassungsschwierigkeiten' oder ähnlichem Therapiesitzungen in Anspruch nehmen kannst. Dort kannst du über die ganzen Baustellen in deinem Leben sprechen. Eine medizinische Diagnose ist das nicht, du wirst dadurch auch nicht "krank" gemacht, es geht lediglich darum, dass die meisten Therapeuten eine Überweisung von einem Arzt benötigen, damit die Sitzungen von der Kasse bezahlt werden. 

Alles Gute, 
Jean Louise

0

Hi.

Ich denke, Du machst Dir Stress. Gerade, wie Du betonst, ob sie gekommen ist oder nicht - es gibt genug Frauen, die nicht jedesmal kommen und Sex trotzdem genießen (außerdem kann man ja vor- oder nachher manuell bzw. lingual nachhelfen) - und ich hatte nix mit denen, die mir das gesagt haben (also nicht mit Allen), also gehe ich mal davon aus, dass sie keinen Grund haben, mich anzulügen.

Würde es vll helfen, in Dich zu gehen und Dir deutlich klar zu machen, dass Du der mit Ahnung bist und sie die mit Weniger? Dass Du ein Drehbuch durchziehst, ohne, dass Du sofortige Rückmeldung brauchst. Halt so, wie bei einer Sache, bei der Du Dir mehr vertraust (Bau z.B.).

Würde mich auch gar nicht wundern, wenn Deine charmante Ex Dich bzgl. Deiner Bettfertigkeiten angegriffen hätte. Das muss nicht der Wahrheit entsprechen, tut es auch meistens nicht. Aber so hatte sie n Schwert in der Hand, das Dich treffen konnte und wo Du Dir, Monogamie sei es gedankt, nicht so ohne Weiteres eine zweite Meinung einholen konntest.

Jetzt hätte ich noch ne Bitte für die Zukunft: Ich sag gar nix gegen nen langen Text (Du siehst, ich schreib auch viel^^) und auch nix gegen den einen oder anderen Grammatik-/Rechtschreibfehler. Aber so n Text ist einfach viel leichter lesbar, wenn er Absätze und Satzzeichen hat :-). Und nicht in Bildform, ich glaube, dass Du hier 15.000 Zeichen Platz hast...

Wer soll das denn lesen?? Die Schrift ist viel zu klein, keine Absätze usw.

Wenn du zu faul bist, deine Frage hier lesbar und verständlich zu formulieren, wird sich kaum jemand die Mühe machen und dir antworten. Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

wenn idh den Text jedesmal lesen müsste, hätte ich auch eine erektile Disfunktion

Natürlich kann man dir hier Ratschläge geben, vorausgesetzt, du formulierst deine Frage so knapp wie möglich. Sorry, aber einen Roman wollte ich hier eigentlich nicht lesen.......

Dann lass es bleiben aber danke 👍

0

Was möchtest Du wissen?