Erektionsproblem beim ersten mal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tja - auch wenn es wir Männer nicht gerne zugeben - aber unser "kleiner Chef" ist manchmal ganz schön launisch. Ein Mann muss entspant sein um die Schwellkörper des Penis mit Blut zu füllen, Aufregung, Druck, Anspannung, Stress, blöde Gedanken ("hoffentlich klappt es diesmal...", "hoffentlich halte ich lang genug durch...", "sie lacht bestimmt, weil er krumm ist...") genügen und schon lässt einen das Teil im Stich und ein Teufelskreis beginnt, denn beim nächsten Mal denkt man erst recht "Hoffentlich lässt er mich nicht im Stich..."

Wenn es erst einmal soweit ist verhindert die aufkommende Panik erst recht, dass es noch etwas wird, denn "mit Gewalt" wird das nix und selbst Wundermedikamente müssen manchmal kapitulieren... .
Wenn Deine Erektion zusammenfällt, so muss Ziel sein den Druck aus der Gleichung zu nehmen und einfach mit schmusen, streicheln, lecken usw. weiterzumachen. Nutze Deine Zunge und Finger um Deine Partnerin zum Orgasmus bringen - so ist sie schon mal richtig vorbereitet wenn Dein "kleiner Chef" dann soweit ist. Eine über alle Maßen erregte Frau unter sich zu spüren ist ohnehin das beste Potenzmittel. Je mehr Du abgelenkt bist, um so leichter kommt Deine Erektion zurück.

Versucht nicht zu viel zu Planen und eine ToDo-Liste abzuarbeiten, sondern habt einfach Spaß aneinander und lasst es geschehen (denkt aber an die Verhütung...). Dann klappt das auch früher oder später wieder und die Spirale dreht sich anders herum, denn Dein Kopfkino spielt dann "was war das doch beim letzten mal geil..."!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Danke für die hilfreiche Antwort:)
Dann werde ich jetzt mal so an die Sache rangehen

0

Dieses Verhalten beim ersten Mal kommt oft vor und sollte kein Problem sein. Gerade wenn ein Junge ein Mädchen wirklich liebt, empfindet der Junge unbewusst den Geschlechtsverkehr / Eindringen in die Freundin als aggressiven Akt. Dann greifen die Gefühle und die Erektion wird abgebrochen. Nach weiterer Zeit mit Austausch von Zärtlichkeiten wird wieder eine Erektion auftreten.

Mach dir deswegen keinen Kopf, dass ist grade am Anfang alles noch normal.
Für deinen Körper und dich ist das eine komplett neue Situation und sicher warst du auch angespannt und standest in gewisser Weise unter Druck.. dies kann dazu führen das der Penis schlaff macht.

Du sagst das Kondom sei "zu dick".. Ich denke grade für den Anfang ist es gut, wenn es recht dick ist, da es dadurch verhindert, dass du so schnell kommst (was beim Anfang natürlich auch völlig normal ist!)

Mein Tipp ist daher, die Sache in Ruhe noch mal anzugehen und wenn notwendig so lange bis es klappt, setzt dich nicht unter Stress, denn dass kann dazu führen, dass es nur wieder passiert.
Vielleicht solltet ihr vorher mit etwas Petting vorarbeiten, dann geht dein Stresspegel, was das Thema angeht vielleicht etwas runter.

Mit freundlichen Grüßen, Laetitia.

Danke für die Antwort
Nun sagen wir es so.. Mit zu früh kommen hab ich kein problem
2 1/2 jahre solo und naja ^^
Aber danke

0

Was hat dein vorheriges Singelleben mit dem zu früh kommen zu tun? ^^ Nur weil du in der Zeit "mit dir selbst geübt" hast, heißt es nicht, dass du beim richtigen Akt, jetzt genauso lange kannst wie alleine. ;) Grade wenn man länger keinen richtigen Sex hatte, passiert es dem männlichen Geschlecht doch öfter Mal, dass sie beim ersten Mal nach langer Zeit, zu früh kommen, aber dass ist ja nicht schlimm. :)

0

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen