Erdogan mobilisiert die Türken in Dtl. mit DİTİB-İmamen und Agenten aus der UETD e.V., ist das für die Deutsche Regierung und BND bekannt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Behörden wissen Bescheid und beobachten die gesamte Szene. Solange es keine Ausschreitungen gibt, kann man im Grunde nichts machen, denn das fällt dann unter die Meinungsfreiheit.

Zur Demokratie gehört eben auch die Meinung anderer auszuhalten. Das ist nicht immer leicht – gerade bei so engstirnigen Ignoranten –, aber es stärkt Deinen eigenen Charakter. Also, alles hat seine zwei Seiten. ;)

Wenn etwas passieren sollte auf diesen Demos, wird die Polizei bereit stehen und die Täter verhaften und die Justiz wird sie verurteilen. Die AKP-Vollpfosten haben sich mit der ganzen Sache selbst ins Knie geschossen, denn dadurch sind wir in Europa sehr wachsam geworden. Jeder der AKP'ler, der jetzt hier noch so abdreht, kann sich schon mal Gedanken dazu machen, wieso er in Zukunft keinen Job mehr findet – mit einer Vorstrafe.

Der Vorfall neulich in Duisburg war eine Warnung für die deutschen Behörden. Und es spielt überhaupt keine Rolle mehr, ob das Türken oder Libanesen oder sonst was war.

Die Mühlen der Justiz mögen langsam mahlen, aber sie können Dir Dein Leben gründlich versauen. Und das gilt für jeden.

Erdogan hat bereits im Vorfeld des G20-Gipfels einen Schuss vor den Bug erhalten. Wenn er trotzdem irgend etwas anzettelt, dann kann er richtig einpacken und ich bin mir sehr sicher, dass alle Augen darauf gerichtet sind.

Also nur die Ruhe! Melde das beim BKA/BND – nur um ganz sicher zu gehen – und lehn Dich entspannt zurück und schau zu, wie Europa aus seinen Fehlern gelernt hat und das regelt.

Die Türkei ist gerade dabei in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Mir tun die Menschen Leid, die so dumm waren, sich diesen Anker im Mariannengraben ans Bein zu nageln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Meinungsfreiheit und Demonstrationsrecht. Man muss nicht unbedingt damit einverstanden sein, welche Meinung jemand hat und wofür er demonstriert. Lass sie doch die Meinung haben und dafür demonstrieren. 

Eins ist jedenfalls sicher. Die Demonstranten nutzen ein Recht, dass sie in der Türkei nicht hätten. 

Schlimmer finde ich, dass DITIB, der TR-Staatsableger, immer noch im deutschen Schulsystem involviert ist, dort schon Kinder indoktrinieren kann und darf. Dass Imame von DITIB spionieren und Daten sammeln. Oder dass der türkische Geheimdienst in Deutschland quasi ungehindert Deutsche und Landsleute ausspioniert.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mit dem neuen BND-Gesetz und BKA-Gesetz dürfte das kein Problem sein. Die lesen hier Deinen Beitrag mit, und wissen dann Bescheid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgend wann merken die auch in der Türkei was für ein DIKTATOR er eigentlich ist 

und was hier passiert solange es nach Gesetz geht und nicht nach den Dik. Erdogan also das seine Bodygards auf Demonstranten los gehen werden die dann auch hier zur Rechenschaft gezogen und verhaftet 

und in der Türkei als unrechtmäßig Verhaftet da gestellt die Erdogan vor PKK Terroristen beschützen mussten soweit ist die ERDOGAN Presse schon das nur was der vorlügt stimmt  

und das gleiche ist auch in den USA am Gange mit Trump da sind auch alle Presseleute Lügner und Verrückte bzw. Geistig Kranke wie er die beiden da zuletzt  betitelt hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



The Speakers Corner ist ein Platz im Hyde Park in London. Nach einem alten Gesetz aus dem Jahre 1872 sind alle Arten von Versammlungen, Reden und Diskussionen erlaubt. Bis heute hat sich die Tradition bewahrt. So versammeln sich in der Speakers Corner vor allem an Sonntagen mehrere hundert Menschen. Interessant sind auch die viele kluge wie auch witzige Zwischenrufe des Publikums.

Immer wieder war in den Medien zu lesen, dass in der Speakers Corner
islamistische Hassprediger auftreten. Ich habe jedoch bei meinen
Besuchen nie so etwas gesehen. Häufiger sind Auftritte von Menschen, die
sich um ein Miteinander der Weltreligionen bemühen. Radikal christliche
Redner gibt es jedoch eine Menge. Manche beschränken sich auch nur darauf
einfach aus der Bibel vorzulesen.


Viele der Selbstdarsteller im Hyde Park bringen eine kleine Leiter oder eine Kiste mit, um auch in den hinteren Reihen im Publikum besser verstanden und gesehen zu werden.


Manchmal kann an einem Sonntagmorgen gegen 10 Uhr gar nichts los sein, und um 15 Uhr, stehen hundert Zuhörer eng zusammen
Wenn es in London regnet, dann ist auch nicht viel los. Insgesamt gibt es sehr viel weniger Redner, die sozialen Medien, ist der Speakers Corner der Gegenwart.








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist seit langem bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maisstueck
02.07.2017, 00:31

Hallo. Aber was tut die Regierung dafür? 

0

Vielleicht hilft es,der Türkei klarzumachen,daß sie allenfalls geografisch zu Europa gehören.Wenn die Türkei dies eindeutig bejahen oder verneinen sind entsprechende Konsequenzen unausweichlich-wohbemerkt rein politisch!Da ich momentan keine Bestrebungen hinsichtlich einer Aufklärung sehe,wird es weitere Unstimmigkeiten geben-und das nicht nur politisch.Nur meine Meinung als "Politikverdrossener".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch ein alter Hut, weiß jeder Deutscher, nicht nur die Regierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?