Erdogan als Störenfried?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er ist im Wahlkampfmodus. Seine "Macht"-Gebärden sollen auch in die Innenpolitik hallen. Prinzipiell ist es ein Unding, dass sich demokratische Länder von einem undemokratischen Autokraten erpressen lassen. Andrerseits ist er zuverlässig, zB mit Drohnenlieferung an die Ukraine schon zu Beginn, an die Bosporusblockade und an die Aufnahme der Syrienflüchtlingen und er ist Befehlshaber einer unverzichtbaren starken Nato-Flanke zum Nahen Osten.

Er war schon immer Störenfried, vermutlich schon auf dem Schulhof.

Jetzt nutzt er die Situation aus. Sein Kurs sinkt aber, wenn die anderen Staaten analoge Lösungen finden.

Die Türkei ist unter Erdogan so oder so kein verlässlicher NATO-Partner.

Ich würde mich, sollte es hart auf hart kommen, von der Türkei trennen und Schweden/Finnland aufnehmen. Denn die beiden Staaten bringen der NATO in Zukunft weit mehr als die Türkei.

Wenn die Zeit mit Erdogan vorbei ist, dann ist auch die Türkei in der NATO ein willkommenes Land. Man könnte auch wieder auf dieses Land und seine Armee zählen.

Ja, Präsident Erdogan will die NATO wie früher die EU erpressen. Er schaut wie üblich einzig auf seine Interessen.

Die Nato kann der Türkei die Mitgliedschaft nicht aufkündigen! Ein Rauswurf ist in keiner Regelung oder Absatz oder Artikel vorgesehen. Nur ein freiwilliger Austritt ist denkbar, zumindest nach der die Austrittsklausel im Artikel 13 des Nato-Vertrags. 

1

Auf welche Interessen sollter er denn schauen als auf die türkischen als Präsident der Türkei?

1

Ja er ist der Störenfried in der NATO.

Möchte aber von den USA ein paar neue F16 haben, sein Veto wird wahrscheinlich mit einer Zusage der USA zum F16 Deal fallen

Woher ich das weiß:Hobby – Seit Jugendtagen verfolge ich täglich die politische Welt

Die usa schuldet der Türkei Geld Milliarden weil sie der Türkei f35 nicht verkauft haben was aber schon gezahlt wurde

Türkei wollte patriot von sein angeblichen verbündeten aber sie haben abgelehnt

Wollte die Türkei es umsonst haben? Nein bezahlen kaufen

Aber die usa will nicht dass die Türkei sich verteidigen kann

Was macht erdogan kauft natürlich wo anders statt USA diese Kriegstreiber amzubetteln

3
@Faisal6889

Nur weil du die Beleidigungen raus nimmst wird es nicht besser und es ist mir auch egal wie viel davon wirklich mit Fakten belegbar sind.

Die USA behindern sämtliche Waffenlieferungen in die Türkei nicht ohne Grund

1

Sie tun so als ginge es um ein paar Jet's aber geht es nicht auch um die Position die Schweden gegenüber den Kruden vertritt? Diesen Aspekt lese ich hier nirgends wie kann das sein?

0
@hyperhorst

Das ist die Offizielle Begründung, die (wenn man den Experten glaubt) von allen Parteien dort so getragen wird.

ABER: die angeprangert Kurdenorganisation wird von vielen NATO Mitgliedern ähnlich behandelt wie eben von den Schweden.

0

Dass er und Putin gut können, ist bekannt .

Die EU zu erpressen hat er bereits während der Flüchtlingskrise versucht.

Gebracht hat ihm: Nix

Aber erst nachdem man versucht hat zu putschen und Amerika den Initiator schützt!

0

Was möchtest Du wissen?