Erdölvorräte werden knapp - Was passiert dann?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist ja nicht so, dass die Erdölvorräte von heute auf morgen knapp werden. Die Preise werden schleichend höher, bis sich die ersten Reichen überlegen, dass das zu teuer wird. Dann stecken die Geld in die Optimierung von Alternativen wie Erdwärme oder Solarenergie oder bauen energieeffiziente Gebäude. Das wird sich einkommensmäßig von oben herab so weit durchziehen, bis jedem ausreichend Strom aus alternativen Quellen zu einem akzeptablen Preis angeboten werden kann.

Die Quellen der Alternativen sind nahezu endlos. In nächster Zeit wird keiner erleben, dass die Sonne ausbrennt oder die Erde auskühlt. Es muss nur die Technik zur Umwandlung in Strom optimiert werden und es muss sich weiter verbreiten. Möglich ist das ja im Prinzip schon längst.

Viele vergessen wohl, dass wir das Öl zur Energiegewinnung und als Motorenbrennstoff verschwenden und nur 6-7% in der Petrochemie zu Farben und Lack, Medikamente, Kunststoffe u.a. verbrauchen. Für andere foss. Kohenwasserstoffe wie Erdgas, Kohle, Ölschiefer u. Ölsand gilt prinzipiell das Gleiche wie für Erdöl.

manche leute meinen auch es wäre nur wieder ein fieser trick der USA dass sie mehr verlangen können für das öl und die Berechtigung haben im eigenen land zu fracking zwecken zu bohren um einfach zu sparen.

es gibt seehr viele alternativen :) nur die meisten werden (noch) nicht gefördert weil keiner zahlen will

Erdöl wird teurer und die Technik wandelt sich

die alternativen waren schon mal da: holsgasautos, künstliches benzin...

Was möchtest Du wissen?