Erdmaus im Schnee rauslassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mäuse leben im "Familienverbund" und brauchen immer mehrere Artgenossen. Ich weiß, dass ihr es gut gemeint habt. Du solltest die Maus so schnell wie möglich dort wieder aussetzen, wo Du sie "gerettet" hast, damit sie zu ihrer Familie zurückfindet. Sie hat sonst keine guten Überlebenschancen. Der Schnee macht ihr nichts aus. Die übrigen "Familienmitglieder" werden der Maus helfen, durch ihr typisches "Piepsen" den Weg zurück zu finden. Auch wenn es Dir schwerfällt, bring' sie schnell dorthin zurück.

nach über 1 Woche beim Menschen (Geruch), sucht kein Artgenosse das aufgepäppelte Tier mehr!

0
@sasfee

Selbst wenn Du Recht hast (was ich noch bezweifle), wird Rehlein197 beim nächsten Mal hoffentlich überlegen, ob sie noch einmal eine Maus mit nach Hause nimmt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie bei ihr lange überlebt. "Gut gemeint" ist eben nicht immer "gut gemacht".

0

Wenn es ein Jungtier ist, wird es im Winter alleine kein Futter finden und weiteren Jägern zum Opfer fallen. Bei dir zu Hause nur halten, wenn du ihr ein "artgerechtes" Heim baust, mit Streu, Heu, Stroh, Erde, Hölzchen, Häuschen zum Verstecken,was zum Buddeln, Nagen und entsprechendem Futter (auch lebende Insekten und Würmer!) Gibt es in Zoogeschäften.

ich hätte Bedenken, das Tier in diesem Korb zu lassen. Denn sie kommt anscheinend, wenn man die Öffnungen mit dem Kopf vergleicht, ohne weiteres hindurch.... und dann hast du ein "kleines" Problem in der wohnung.... ich bin der Meinung, dass "wilde" Tiere dort belassen werden sollten, wo sie herkommen: aus und in der Natur...

Haha, echt süß.

Gute Frage, geh lieber erst mal zum Tierarzt und lass dir dort Rat von ihm geben ;)

Was möchtest Du wissen?