erde entsorgen

7 Antworten

In Lebensmitteldiscountern ist oft ein "Schwarzes Brett", auf dem man z.B. eine Notiz  wie " ca. 50 l gebrauchte Blumenerde  aus Balkonkästen an Selbstabholer zu verschenken" machen kann.

Davon aber abgesehen, ist es völlig unnötig, die  Erde komplett auszutauschen.

Das ist rausgeworfenes Geld, denn man düngt ja seine Balkonpflanzen im Lauf des Sommers ohnehin und die sind in der alten erde genauso "glücklich" wie in neuer..

Ich würde einfach nur einen oder zwei Säcke neue Erde dazu kaufen und der alten  ca. halb und halb beimischen.

Dann hast du für den Rest der gebrauchten Erde gleich einen leeren Sack, in dem du sie für einen Selbstabholer (oder für Schrittweises Entsorgen in die Restmülltonen)  aufbewahren kannst.

das is ja schon keine blumenerde mehr xD das ist 4 jahre eingetrockneter, unkarutverseuchter mist... nun gut dann muss ichs woll häppchenweise inne schwarze tonne...

0

Eigentlich ist es unnnötig die Erde auszutauschen aber wenn du darauf bestehst kannst du eine Anzeige abgeben ob jemand sie abholen möchte oder bei Müllhöfen sammelstellen u.s.w. kann mann grün und Garten abfälle gratis abgeben.

Kleinanzeigen, Bekannten verschenken, öffentliche Grüngutcontainer (z.B. Friedhof) oder in den Wald bringen...

Na, packe sie in Plastiktüten und verteile es irgendwo auf öffentlchen Beeten...........z. B.

Mach ein Loch ins Blumenbeet und grab die Erde einfach unter.

Was möchtest Du wissen?