Erbverteilung, wer bekommt ungefähr, wie viel Prozent?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ohne Testament erbt der Ehepartner 50%, die Kinder sind jeweils mit 10% dabei; Enkelkinder sind da raus; wenn aber ein Kind gestorben ist, ist dessen Nachkommen erbberechtigt.

Sollten nun beide Verstorben sein, Erben alle zu je 25 % und bilden eine Erbengemeinschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
08.10.2016, 22:39

zu 20% Schreibfehler 

0

Das Erbe wird unter den Kindern zu gleichen Teilen verteilt. Der Teil eines verstorbenen Kindes wird unter dessen Kindern zu gleichen Teilen verteilt.

War der Erblasser verheiratet, erhält des weiteren der Ehegatte 1/4 Erbe + 1/4 pauschlen Zugewinnausgleich und den sogenannten Voraus, das die die Gegenstände die für eine angemessene Haushaltsführung benötigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grunds. schliessen Abkömmlinge näherer Erbordnungen fernere aus, die Enkel wären also hier nicht gesetzl. erbberechtigt.

Es sei denn, einer der  gestzl.  Erbe wäre vorverstorben, in dem Fall ginge das Erbrecht der verstorbenen Tochter bzw.  Sohnes des Erblassers auf sein Kind, einen der Enkel des Großvaters über.

Demnach erben die Kinder eines unverheirateten, geschiedenen oder verwitweten Erblassers anteilig zu je 1/5 oder 20%.

Gäbe es einen eingetragenen gleichgeschlechtlichen Lebenspartner oder Ehegatten, der hinterbliebe, hälftig anteilig neben diesem, also jeder 1/10 oder 10%.

Der Ehegatte bekäme vorab, demnach zusätzlich den sog,
Voraus, also die zur Haushaltführung notwendige Gegenstände einschl. des Familienautos des Erblassers.

Von diesen Erbeinsetzungen darf der Erblasser duch Erbvertrag oder Testament soweit abweichen, dass den Kindern ein zu der jeweiligen gesetzl. Erbquote lediglich hälftiger Anspruch als Vermächtnis bliebe bzw. sie könnten bei Nichtberücksichtigung (Enterbung) diesen Pflichtteil von 1/10 bzw. 1/20 gegen die oder den Erben in Geld geltend machen.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern noch verheiratet, hat der Ehegatte im Regelfall einen Erbteil von 50%, der Rest verteilt sich auf die Abkömmlinge zu gleichen Teilen. Wenn einer bereits vorverstorben ist, geht wiederum dessen Anteil an dessen Abkömmlinge zu gleichen Teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Testament erbt die Ehefrau 50% und die anderen 50% teilen sich die Kinder. Sollte eins der Kinder schon verstorben sein, dann fällt dessen Anteil an seine Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 9 Enkelkinder erben gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes der 5 Kinder bekommt einen Teil, ein Fünftel wenn kein Testament da ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es noch einen Ehepartner oder ein Testament?

Wenn nicht, bekommen alle Kinder gleich viel. Nur die leiblichen Kinder nicht die Enkelkinder.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So weit ich weiß erben die Kinder und die Ehefrau zu gleichen Teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?