Erbteil als Großneffe?

1 Antwort

Die gesetzliche Erbfolge der Großtante (Erblasserin) sieht so aus:

Erben der 1. Ordnung (Abkömmlinge) sind nicht vorhanden. Ferner ist kein Ehepartner vorhanden.

Erben der 2. Orednung wären die Eltern der Großtante und, da diese vorverstorben sind, deren Abkömmlinge, also Ihre Oma als Schwester . An die Stelle der vorverstorbenen Oma treten nun deren Abkömmlinge zu gleichen Teilen, das heißt: Ihr Vater und Ihre beiden Onkels zu je 1/3. Da auch Ihr Vater vorverstorben ist, treten Sie und Ihr Bruder an dessen Stelle, Das heißt, Sie und Ihr Bruder erben gemeinsam das 1/3 Ihres Vaters, jeder also 1/6. Ihre Mutter kommt insoweit als Miterbin nicht in Betracht. Wenn Ihre beiden Onkel ebenfalls verstorben sind und keine Abkömmlinge hätten, könnten auch deren 1/3-Anteile an Sie und Ihren Bruder fallen, es sei denn, die Onkel hätten testamentarisch anders verfügt.

Ihre Frage, ob Ihre Mutter 2/3 des Anteils Ihres Vaters erhält und Sie und Ihr Bruder je 1/4 ist also zu verneinen. Außerdem gäbe 2/3 + 2x 1/4 mehr als 1/! ! Da haben Sie falsch gerechnet !

In Anbetracht der Komplexität des Falles sollte Ihrer Gro0tante geraten werden, ein handschriftlich geschriebenes und unterschriebenes Testament abzufassen, in dem sie selbst bestimmt, wer und zu welchen Anteilen sie beerben soll. Unterläßt sie das, käme die vorgenannte gesetzliche Erbfolge zum Zuge.

Was möchtest Du wissen?