Erbt meine Frau im Falle meines Todes auch das Vermögen,welches mir meine Eltern hinterlassen haben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du mit der 30jährigen eine Ehe eingehst, so bekommt die selbstverständlich 50% deines Vermögens, die Kinder sind mit jeweils mit 25% dabei. Da gehört auch das Vermögen deiner Eltern nun mal auch dazu.

DH, genauso ist es. Eventuelle weitere Kinder erben wie die Kinder aus der ersten Ehe.

0
Hat sie im Falle meines Ablebens Anspruch auf das Vermögen,welches mir meine Eltern hinterlassen haben? Ich habe noch 2 Kinder aus erster Ehe.

Ja: Sie erbt sie nach der gesetzlichen Erfolge, also ohne andere Güterstandsvereinbarung, 1/2 deines Nachlasses neben den Kindern. Zu dem gehört natürlich auch dein durch Erbe der Eltern erworbenes Vermögen. Oder kann von ihnen 1/4 in Geld als Pflichtteil beanspruchen, wenn du deine Kindern per Testament als deine Erben einsetzt.

G imager761

Bei gesetzlicher Erfolge erbt sie ein Viertel von Deinem Erbe plus ein Viertel wenn ihr in Zugewinngemeinschaft lebt ... (das heißt insgesamt 1/2 von "Allem")

die Kinder bekommen bei gesetzlicher Erbfolge jeweils ein Viertel


wenn Du etwas anderes regeln möchtest solltest du dafür einen Nortar aufsuchen und Dich beraten lassen ...

Andere Frage:Heiratet sie Dich noch, wenn duirch einen Ehevertrag geregelt wird, daß sie nur wenig erbt? Dann muss es Liebe sein.

Dann solltest Du ein Testament aufsetzen worin alles festgelegt wird. Ansonsten hat Deine zukünftige Frau Probleme mit Deinen Kindern, wenn Du nicht mehr da bist.

Welche Probleme? nach der gesetzlichen Erbfolge bekommt sie 1/2, die Kinder teilen sich die andere Hälfte. Wenn man das so will, braucht man nichts weiter zu unternehmen :-)

0

Mache einen Ehevrtag der das regeltt. Das kann ja für ein Frau, die dich wirlkich liebt, kein wirkliches Problem darstelen wenn du in deinem Alter deinen Nachlass im Sinne deiner Kinder regelst. Ein zusätzliches Testament wäre empfehlenswert. Oder überschreibe deinen Kindern schon heute große Teile des Vermögens mit dem Vermerk auf weiteres uneingeschränktes Nutzungsrecht deinereits. Ein Notar kann dich da beraten. Am einachsten aber der Ehevertrag.

solche Dinge kann man testamentarisch klären,und wenn ein alter Mann eine junge Frau heiratet schon dreimal,denn du wirst sie ja kaum überleben und ohne Tesatment,tritt die gesetzliche Erbfolge ein und dann erbt sie sehr gut.Gönn es ihr,sie nimmt ja einih´ges in Kauf!

Erbangelegenheiten bespricht wie bei Dir, mit einem Notar.

Was möchtest Du wissen?