Erbt man als Kind die schulden der Eltern?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zunächstmal ist niemand gezwungen, überhaupt zu erben. Man kann ein Erbe innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis des Erbfalls und der Gründe der Berufung beim Nachlassgericht ausschlagen. Dann wird man nicht Erbe und hat, mit Außnahme der Beerdigung nichts mehr mit den Erbfall zu tun.

wenn die eltern eine firma hatten die insolvenz anmelden musste

Hier gibt es 2 oder 3 Vermögensmassen. Nämlich das Vermögen ( und Schulden) der Mutter das Vermögen ( und Schulden ) des Vaters und sofern es sich um eine Kapitalgesellschaft ( UG, GMBH, AG) handelt, das Vermögen ( und Schulden ) der Firma.

Diese Vermögensmassen sind a priori getrennt, d.h. wenn eine GMBH insolvent wird, dann haften die Gesellschafter erstmal nur mit Ihren Einlagen. Genauso haftet ein Ehegatte nicht für die Schulden des anderen Ehegatten.

Es ist aber möglich, das in Bezug auf einzelne Verträge eine Bürgschaft oder eine gesamtschuldnerische Haftung besteht. Dann besteht bezüglich dieses Vertrages eine Haftung.

Des Weiteren ist es so, das man wenn man geerbt hat, im Falle einer Überschuldung eine Nachlassinsolvenz beantragen kann. Die Haftung wird damit auf den Nachlass begrenzt. Verstirbt der Erblasser während einer Privatinsolvenz, geht das Verfahren automatisch in eine Nachlassinsolvenz über.

Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt aber mir wurde gesagt das man als Eltern eine Versicherung abschließen kann die in so einem Falle dann die Schulden übernimmt. 

Man kann, sofern im entsprechenden Alter und bei entsprechender Gesundheit ist, eine Risikolebensversicherung abschließen.

Diese zahlt im Sterbefall den entsprechenden festgesetzen Betrag. Eine RLV die aber gerade einmal die Schulden abdeckt und in den Nachlass fällt wäre aber nur für die Gläubiger sinnvoll. Will man für Hinterbliebene eine RLV abschließen, ist es daher sinnvoll, entweder die Versicherungssumme entsprechen hoch zu setzen, oder besser dafür zu sorgen, das die RLV nicht in den Nachlass fällt. Dies ist möglich, da der Versicherungsnehmer und die versicherte Person verschieden sein können.






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Erbe erbt man das Vermögen und die Schulden, wenn man nicht binnen 6 Wochen nach Kenntnisnahme das Erbe ausschlägt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen: http://www.erbfix.de/2016/06/muss-ein-erbe-fur-die-schulden-des.html

Wenn die Insolvenzantragspflicht der Eltern allerdings zu einer eigenen Insolvenzantragspflicht wird, sollte man den Antrag unbedingt stellen. Sonst droht eine Haftung für die Schäden, die durch den verspäteten Insolvenzantrag entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst das Erbe bei Überschuldung innerhalb einer bestimmten Frist beim zuständigen Amtsgericht ausschlagen. Kostet eine Gebühr von etwa 30€ (selber erst vor da zwei Monaten gemacht), erspart dir aber eine Menge Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage habe ich mir auch schon oft gestellt aber mir wurde gesagt das man als Eltern eine Versicherung abschließen kann die in so einem Falle dann die Schulden übernimmt. Leider haben nicht viele so eine Versicherung, da sie dafür natürlich auch zahlen müssen und sie davon ausgehen, dass ihnen ein plötzlicher Tod nicht passiert. Ohne diese Versicherung werdem einen leider die Schulden vererbt. 

Hoffe ich konnte dir helfen. Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerDudude 09.09.2016, 00:40

"vererbt"

Genau da liegt der Hase im Pfeffer.

Ein Erbe kann man ausschlagen. Somit erbt man auch keine Schulden und die Gläubiger bleiben darauf sitzen bzw. dürfen sich um das schlagen, was noch zu holen ist.

2

Ja, aber man hat die Möglichkeit das Erbe auszuschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du kannst das erbe auch ausschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Erbe kann ausgeschlagen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ein Erbe annehmen oder ablehnen.
DIe Entscheidung liegt bei dir, ob du eventuelle Gewinne oder Verluste erben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erbschaft kannst du ausschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?