erbt der vater oder die kinder?

5 Antworten

Der Vater? Wieso der Vater? Ich kann da keine verwandtschaftliche Verbindung erkennen. Der war doch nur der Schwager. Hat der Halbbruder keine eigenen Kinder, Eltern, oder direkte Nichten und Neffen, oder ein Testament, in dem anderes festgelegt ist, müsstet ihr dran sein.

leider gab es kein testament.

0

Gibt es noch andere verwandten... evtl ein Kind des halbbruders, oder Eltern oder andere geschwister... dann werden diese nämlich bevorzugt

eigene kinder hatte er nicht und eine frau gibt es auch nicht. es gibt noch weitere geschwister. und man sagte uns, dass alle geschwister zu gleichen teilen erben. nun frage ich mich aber, der teil, der meiner mutter zustand, wird der nun unter uns geschwistern aufgeteilt oder bekommt mein vater das geld?

0
@susa1967

Dein Vater ist doch aber nicht mit dem Halbbruder deiner Mutter verwandt

0

Hier gilt der alte Spruch "bis das der Tod euch scheidet". Heißt, die Ehe endet mit dem Tod. Für alle weiteren Erbfälle ist die durch den Tod beendete Ehe daher auch komplett irrelevant. Nur beim Tod des Ehegatten erbt der andere Ehegatte.

Zunächstmal wäre die Frage ob der Halbbruder Kinder ( oder Enkel, Urenkel) etc hatte. Falls ja, erben diese als Erben 1. Ordnung und schließen alle Erben 2. Ordnung aus.

der halbbruder meiner mutter ist verstorben.

Das heißt sie sind mit den Halbbruder über dessen Vater oder dessen Mutter verwand. Es handelt sich hier um Erben 2. Ordnung.

Hierbei muß man zunächst zu den Eltern des Halbbruders gehen. Jeder der Beiden erbt, sofern er lebt, jeweils zur Hälfte. Ist einer verstorben dann geht dessen Anteil zu gleichen Teilen auf seine Kinder über. Bei einen ist das ggf. ihre Mutter. Da diese gestorben ist, geht ihr Anteil auf Sie und Ihre Brüder über. Ist eine Linie der Eltern des Erblassers komplett ausgestorben, geht dessen Teil logischerweise auf die andere Linie über.

Was möchtest Du wissen?