Erbsengrosser knubbel am bein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo grxcy,

ich könnte mir durchaus sehr gut vorstellen, dass das ein angeschwollener/entzündeter Lymphknoten ist. Denn die Lymphe leitet bakterielle Erreger ab und und sorgt dafür, dass unsere Immunabwehr am Laufen gehalten wird.

Etwas Ähnliches hatte ich in meiner Jugend ebenso schon einmal. Was ich Dir sehr ans Herz legen möchte ist, ein homöopathisches Mittel, welches mir damals sehr geholfen hat. 

Spengler San Kolloid G (eine kleine Pumpsprühflasche)

Ich empfehle Dir für den Anfang 3 - 5x täglich 1-2 Sprühstöße auf die betroffene Stelle geben und dann mit deinem Finger so lange verreiben, bis sie relativ trocken ist.

Da morgen Sonntag ist, empfehle ich Dir im Internet nach den nächstgelegenen Notapotheken in deiner Umgebung zu suchen.

Ich wünsche Dir alles Gute, viel Glück und natürlich, dass mein Rat Dir hilft!

latricolore 08.07.2017, 23:55

Bist du Arzt mit Röntgenaugen??

Unverantwortlich.
Selbst wenn es nur homöopatisch ist.

0

Wenn du beruhigt sein und nicht bis Montag warten kannst/ willst, gehst du morgen in die Notaufnahme vom Krankenhaus - dafür ist sie ja da.

LouPing 09.07.2017, 09:41

Hey latricolore

dafür ist sie ja da.

Es handelt sich hier definitiv um keinen Notfall-die Notaufnahme ist ausschließlich für Notfälle da. Ich hoffe das geht irgendwann in die Köpfe der Leute. 

Die Notaufnahmen der Kliniken sind chronisch unterbesetzt-für echte Notfälle wird es nicht selten problematisch. Husten,Schnupfen und Knubbel lenken die diensthabenden Ärzte von wirklich dringenden Fällen ab. 

Der Knubbel bedroht nicht unmittelbar das Leben des FS-ein Termin beim Hausarzt langt völlig. 

0

Was möchtest Du wissen?