Erbschaften Heiraten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geht das überhaupt und was erben seine 2 leiblichen Kinder?

Das geht, die beiden leiblichen Kinder erben nichts, haben aber Anspruch auf den Pflichtteil.

Der Pflichtteil ist ein Anspruch in Geld gegen die Erben. Die Höhe ermittels sich aus dem Wert dessen, was der Berechtigte ohne das Testament, Ausschlagungen und Erbunwürdigkeiten erhalten hätte. Lebzeitige Schenkungen werden dem Nachlass hinzugerechnet. Hierbei wird der Wert der Schenkung pro vollen Jahr um 10% reduziert. Bei der Ehefrau beginnt dies aber erst mit den Ende der Ehe.

Wenn er in Zugewinngemeinschaft verheiratet ist, dann würde der gesetzliche Erbteil der Ehefrau 1/4 + 1/4 Pauschalen Zugewinnausgleich betragen. Der Rest würde auf die leiblichen Kinder verteilt. Also jeweils 1/4.

Damit beträgt der Pflichtteil 1/8 des bereinigten Nachlasswertes.

Voraussetzung ist natürlich, das der Vater nicht bereits erbrechlich, z.B. durch ein Berliner Testament einer vorverstrobenen Frau gebunden ist.

ja, das kann er machen.

wenn die kinder nicht erwähnt sind, können sie ihren pflichteil einklagen

toni20112012 01.07.2013, 18:23

Wie hoch ist der Pfichtteil wenn das Haus 300 000 Euro wert ist und sonst kein Bargeld?

0
larry2010 01.07.2013, 18:39
@toni20112012

der pflichteil ist die hälfte vom gesetzlichen erbteil.

wenn der vater geheiratet hat, erbt die frau die hälfte, die kinder die andere hälfte.

die hälfte durch 2 , weil es zwei kinder sind, dann der pflichteil , noch mal geteilt durch 2 jedes kind bekommt ein achtel.

und dann 300 000 geteilt durch 8, dürften 36 000 pro kind sein.

das kann man sich leicht ergoogeln. stichwort gesetzliche erbfolge, pflichtteil.

1

Was möchtest Du wissen?