Erbschaft 250000€ investieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das Erbe von Deinen Eltern ist zahlst Du keine Erbschaftssteuer, ansonsten geht die erstmals weg.....würde und habe mein Erbe in eine Immobilie investiert. Je nach Deiner Steuer, vermieten, dann sparst Du an Steuer. Oder Immobilie für Dich, dann sparst Du Miete!

Miete zahle ich keine,a ber bekomme schon welche :-)

0

in selbstgenutztes Wohneigentum investieren.

Verzichtserklärung Erbschaft. Was ist zu beachten?

Hallo,

man bietet mir eine Verzichtserklärung zzgl Betrag xy bei einer Erbschaft an. Was ist zu beachten?

Danke

...zur Frage

Erben / Erbschaft im Ausland

Einen schönen guten Tag,

Mich würde es interessieren wie es bei der Erbschaft im Ausland aussieht. Muss man die Erbschaft in Deutschland angeben? Wird die Erbschaft hier genauso behandelt wie eine im Inland? Wie sieht es mit den Erlösen aus die eventuell durch die Erbschaft entstehen? (Miete zB.) Ich bin auch an allgemeinen Tipps rund um das Thema ausländischer Erbschaften interessiert.

Mit freundlichen Grüßen, Bujin

...zur Frage

Erbschaft ausschlagen? Gibt es Möglichkeiten den Nachlass zu prüfen?

Hallo zusammen,

meine Mutter sagte mir, dass ich bald Post bekommen würde wegen der Erbschaft meines verstorbenen Onkels. Sie meinte, dass ich die Erbschaft ausschlagen sollte, weil der Nachlass überschuldet sei. Hat jemand Erfahrung damit, wie ich prüfen kann ob dem wirklich so ist? Was müsste ich dafür machen, damit ich Informationen über den "Bestand" der Erbschaft erhalten kann?

Über kompetente Antworten freue ich mich.

Grüße und danke im Voraus!

...zur Frage

Muss man eine Klärung der Erbschaft den Jobcenter melden?

Hallo, muss man eine "Klärung der Erbschaft" wo noch nicht feststeht wer alles erbt oder ausschlägt den Jobcenter melden oder kommen später noch andere Dokumente die man den Jobcenter vorlegen muss?

...zur Frage

Investieren in das Haus der Eltern mit Sicherheit dieses auch später zu erben, wie am besten anstellen?

Meine Schwester wohnt mit meinem Vater (Mutter ist bereits verstorben) zusammen in einem Haus. Nun möchte sie in das Haus investieren, jedoch auch die Sicherheit dass sie dann später das Haus auch erbt. (Ich werde entsprechend ausbezahlt). Im Grunde sind wir uns hier einig, jedoch...

Wie stellt man soetwas am Besten an?

Komplett überschreiben mit lebenslangem Wohnrecht/Niesbrauch möchte mein Vater das Haus nur ungern (er ist erst Mitte 50).
Nur im Testament vermerken möchte meine Schwester nicht, da keine Sicherheit.

Kann mein Vater meine Schwester einfach mit ins Grundbuch als Miteigentümerin eintragen? Muss das dann mit bestimmten % erfolgen oder muss man hier qm aufführen?
Wie ist die Erbfolge bei Ableben meines Vaters? Bekommt das Haus automatisch meine Schwester oder gehören ihr dann 3/4 und mir 1/4?

Kann ich eine Verzichtserklärung rein für das Haus unterschreiben (die anderen Vermögenswerte sollten normal verteilt werden wenn mein Vater stirbt)?

Gibt es eine Art vorzeitigen Erbschaftsvertrag in dem man dies festhält?

Ist es ratsam hier zu einem Notar oder zu einem auf Erbschaft spezialisierten Anwalt zu gehen?

Wir stehen hier leider ziemlich in der Luft und wissen nicht recht wie wir das anpacken sollen...

...zur Frage

Ist eine Erbschaft ein Zugewinn einer Ehegemeinschaft?

ich lebe nun fast seit eineinhalb Jahren getrennt lebend, nun ist mein Vater verstorben. Zählt eine Erbschaft als Zugewinn?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?