Erbrochen und Empfängsverhütung?

4 Antworten

Hallo ViolettPurple

4  Stunden  nach  Einnahme  der  Pille  sind  die  Wirkstoffe  mit Sicherheit schon in  den  Organismus   übergegangen   und  man  ist  weiterhin  geschützt.  Wenn  man  innerhalb  der  4  Stunden   erbricht  oder flüssigen Durchfall  hat,  muss  man  eine  Pille  nachnehmen um   den  Schutz  nicht  zu  verlieren (dabei die empfohlene Nachnahmezeit der Pille beachten). Am besten ist es dann wenn man die letzte Pille des Blisters verwendet, dann kommt man mit den Tagen nicht durcheinander. Die Pillenpause beginnt dann bei vollem Schutz um einen Tag früher. Sie darf aber nicht länger als 7 Tage dauern. Spätestens am 8. Tag beginnt man wieder mit der Einnahme, unabhängig davon ob man eine Blutung hatte oder ob sie noch anhält. Das gilt aber nicht für die Belara, da soll die Pause ausgelassen werden.

Wenn   man  dadurch  einen Einnahmefehler hat  dann   kommt  es  darauf  an  in  welcher   Einnahmewoche   man  ist. Bei einem Einnahmefehler ist es wichtig sofort im Beipackzettel nachzulesen wie man auf den Fehler reagieren sollte.

Liebe Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß: Recherche

Was sagt denn der Beipackzettel deiner Pille dazu?

Normal ist, wenn das Erbrechen später als 4 Std. nach der Pilleneinnahme erfolgt, sind die Wirkstoffe aufgenommen der Schutz vorhanden

Dein Partner sollte für die nächste Zeit zur Sicherheit Kondome benutzen bis zur nächsten Periode

Periode unter der Pille?

Wo gibt es die denn?

0
@Woelfin1

In Deiner Fragestellung stand nichts über Deine Periode und Kaffeesatzlesen tue ich nicht

0
@ChristianKlaus

Ich bin nicht die Fragestellerin ...

Aber unter der Pille bekommt Frau keine Periode mehr, von daher ist deine Antwort falsch

1

Nicht durch jedes Erbrechen verliert man den Schutz

0

Was möchtest Du wissen?