Erbrecht/Sparkonto

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gute Idee, endlich mit allem abzuschliessen :-)

Leider hast du auch keine andere Wahl mehr: Nach der Überleitungsvorschrift in Art. 229 § 23 EGBGB gilt das neue erbrechtliche Verjährungsrecht regelmäßig auch für Altfälle aus den Vorjahren. Durch einen Fristenvergleich ist hier die kürzere Frist maßgebend.

Insbesondere bei Ansprüchen aus Vermächtnissen, Testamenten und Erbverträgen gilt eine Verjährungsfrist von drei Jahren :-(

Ob hier eine Ausnahmevorschrift greift, solltest du einen Rechtsanwalt fragen, der belastbare Auskunft in deinem koinkreten fall erteilen kann - gegen ein fürstliches Honorar, versteht sich.

Sofern du nicht nachweislich bereits vor Jahren Herausgabeanspruch auf die verfügten Gelder gestellt hast, ist dies nun nicht mehr möglich :-(

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?