Erbrecht - was bekommt das Schwiegerkind?

7 Antworten

Das Schwiegerkind hat keinen gesetzlichen Anspruch aufs Erbe. Es sei denn, es ist im Testament bedacht. Wenn das verstorbene Kind selbst Kinder hatte, treten die in die gesetzliche Erbfolge. Ansonsten geht das Schwiegerkind leer aus, da es nicht direkt verwandt ist.

Das Schwiegerkind bekommt nur dann etwas, wenn es im Testament bedacht ist. Schwiegerkinder sind KEINE direkten Verwandten oder gar "Abkömmlinge"

Das Schwiegerkind ist nur erbberechtigt, wenn es im Testament bedacht ist. Ein gesetzlicher Erbanspruch besteht nicht.

ERBE: Wie viel beckommt Stiefkind?

Also: Ich hab mal ne Frage. Wir haben 4 kinder. Ich habe eine Mutter und einen Vater und zudem noch einen Stiefvater, der bei uns wohnt. Meine Mutter wollte wissen wie es geht dass das Erbe an alle 4 kinder gleich geteilt wird. Wenn die Mutter im Testament schreibt: Es bokommt erst der Ehegatte. Die Kinder erst wenn der Ehegatte auch stirbt. Aber dann steht nur den Leiblichen Kindern etwas zu. Wie regelt man es, dass alle 4 Kinder das erbe von der Mutter bekommen, wenn der Ehegatte auch stirbt.

...zur Frage

Erbrecht von Enkelkinder?

Mein Vater ist seit vielen Jahren verstorben. Seine Mutter hat in zweiter Ehe wieder geheiratet. Aus dieser Ehe geht ein gemeinsames Kind hervor. Zuerst ist mein Stief Opa verstorben und nun meine Oma. Steht mir bei dieser Konstellation eine Erbe zu? Hinterlassen wird eine Immobilie und Bargeld. Wenn ja Wie viel?

...zur Frage

schwiegereltern nach scheidung

wie kann ich meine Ex-Schwiegereltern nach einer Scheidung benennen? Mein Exmann ist der Exmann, aber die Eltern sind doch die die sich auch viel um die Kinder kümmern, die können nix dafür, da kann ich doch Schwiegereltern weiterhin sagen, oder?

...zur Frage

Erbe - uneheliches Kind

Hallo, ich hätte eine Frage zum Erbrecht, hier der Sachverhalt: Die Mutter ist verstorben, der Vater ist schon lange tot. Der Vater hat die 2 Kinder gezeugt, aber ein Kind ist von der früheren Ehe. Das heißt momentan gibt es ein eheliches und ein uneheliches Kind, welches erben soll. Jetzt ist die Frage, ob das uneheliche Kind erbt. Es ist kein Testament vorhanden.

Vielen Dank!

...zur Frage

gesetzliche Erbfolge 3. Ordnung mütterlicherseits und verstorbener Vater

Halbcousine ohne Testament ist verstorben. Ihre leibliche Mutter ist verstorben, erben sollte ihr Onkel, der Halbbruder der Mutter gleich mein Vater. Kein Testament! Keine Urgroßeltern, keine Großeltern, keine Eltern, keine weiteren lebende Onkel undTanten mütterlicherseits, keine leiblichen Geschwister. Problem 1: Stiefvater auch lange verstorben, hat sie nicht adoptiert, nur Namensgebung, dort existiert aber eine Stiefschwester aus erster Ehe. Problem 2: leiblicher Vater, lediglich Erzeuger 1945, ist seit 1977 verstorben, verheiratet gewesen, Ehefrau ebenfalls verstorben, keine Kinder. Geht das gesamte Erbe jetzt an ein eventuelles weiteres Kind des leiblichen Erzeugers und dessen Nachkommen oder wird das Erbe hälftig nach mütterlicher und väterlicher Linie aufgeteilt?

...zur Frage

Diskusion mit Schwiegereltern ?

Mein Freund und ich wollen nächste Woche ausziehen, wohnen mit Schwiegereltern zusammen im Haus. Meine Schwiegereltern sind skeptisch & kontern nur da gegen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?