Erbrecht und WOhnen auf Lebenszeit

3 Antworten

Nur weil jemand "dement" ist, heißt es nicht, dass er ausziehen und ins Heim muss. Wenn sie mit 25%, wie ihr Bruder auch, im Grundbuch stehen, kann der "Neue" ihrer Mutter gar nichts machen. Wegen des Nachlasses haben sie, genau wie ihr Bruder einen Anspruch auf Ihren Erbteil, egal, was die Eltern geregelt hatten. Es steht ihnen immer der Pflichtteil zu. Sie sollten sich mit ihrem Bruder verständigen, mit der Mutter sprechen und eine Aufstellung des Nachlasses fordern, dann Ihren Anteil, der grundsätzlich mit Geld abzufinden ist. d.h. Ihre Mutter kann ihnen natürlich auch ferngesteuerte Autos zur Verfügung stellen, aber "verhökern" und das Geld allein behalten, oder mit dem neuen freund durchbringen, ist nicht, es sei denn sie dulden das. Die Oma kann nicht rausgeworfen werden, sie sollten ihr den Rücken stärken- und warum ausziehen? Immerhin gehören ihnen schon jetzt 25% des Hauses. Sagen sie es ihm freundlich. Was ihre Mutter duldet, entscheidet sie selbst- ist sie "liebesblind" kann es ein böses Erwachen geben- nur nicht fürs Haus, da haben sie und ihr Bruder Einfluss drauf. Bei einer Erbengemeinschaft müssen sich z.B. alle über den Verkauf einig sein. Kopf hoch- kämpfen sie für ihre Oma!

Was denn nun? Wem gehört das Haus aktuell? Zuerst schreibst Du, dass die Mutter Alleinerbin wurde und anschließend, dass Dir ein Viertel des Hauses gehört....was stimmt denn nun? Wurde ein Nacherbenvermerk ins Grundbuch eingetragen?

laut erbvertrag meiner mutter zur hälfte und die andere hälfte teilen sich mein bruder und ich. das mit dem grundbuch weiß ich leider nicht, aber das über schreiben des hauses von meinem opa auf meinen vater hat schon vor c.a 15 Jahren stattgefunden somit gehe ich davon aus das es bereits eingetragen ist.

0
@sanniswelt

Ohne Zustimmung Deiner Oma, muss diese gar nicht ausziehen. Ist das Wohnrecht denn auch im Grundbuch eingetragen?

0
@SaVer79

ja ist es. jedoch will der neue ihr ja demenz anhängen. und das problem ist das er altenpfleger ist und somit kontakte hat um meiner om adas anzukreiden.

0
@SaVer79

Ohne Zustimmung Deiner Oma, muss diese gar nicht ausziehen.

Falsch. Das entscheiden die Sorgeberechtigten, und zwar die Kinder, nicht Enkel als Unterhaltsverpflichtete bzw. im Zweifel ein Betreuer oder Gericht, nicht die Betroffenen selbst :-O

Das Wohnrecht bliebe aber gleichwohl unverändert bestehen; die Wohnung wäre tabu, solange das Wohnrecht nicht aufgegben oder allseits vereinbart gelöscht verlangt würde.

0

Zunächst gehört dir nichts und du hast keinerlei Rechte :-O

Deiner Fallschilderung entnehme ich eine Verfügung deines Vaters, wonach deine Mutter als Alleinerbin eingestzt wurde und du als Schlusserbe bestimmt bist.

Demnach kann deine Mutter über ihr Erbe verfügen, wie sie das möchte. Auch Nachlassgegenstände jederzeit veräußern. Ob mit Hilfe ihres Partners oder frei bestimmt, ist nicht justitiabel.

Das umfasst ebenso das Recht, ungestört mit ihrer neuen Liebe in ihrem eigenen Haus zu leben und dich höflich aber bestimmt zum Auszug zu bewegen :-O

Das Wohnrecht der Oma, unterstellt, es wäre grundbuchlich verankert, bliebe ihr jedoch, solange sie nicht darauf notariell verzichtet, lebenslang, auch bei einer notwendigen Heimunterbringung, ob Tagespflege oder Bewohner einer Einrichtung.

Dir steht dertzeit lediglich ein Pflichtteilsrecht in Geld an dem Reinnachlass zu, der deinem Vater gehörte.

Den kann man drei Jahre nach dem Erbfall beanspruchen, wenn man Vermögensschwund befürchtet - allerdings ist i. d. R. in Ehegattentestamenten (wieso eigentlich Erbvertrag?) eine Klausel vereinbart, wonach du dann auch im Erbfall deiner Mutter das Erbrecht als Schlusserbe verlörst und ebenfalls auf dein Pflichtteil gesetzt würdest. Bedeutet: Kein Haus oder Nachlassgegenstände, sondern erneut Geld zu hälftigen Pflichtteilsquote von den Erben deiner Mutter rinzufordern.

Abschliessend der Hinweis, das Mobbing des Lebenspartnrs Erbunwürdigkeit auslösen kann. Mir scheint jedenfalls die Sorge um deine Familie hinter der Sorge um dein künftiges Erbe deutlich zurückzutreten :-(

G imager761

Was möchtest Du wissen?