Erbrecht Pflichtteile Nichte

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hat im Erbfall (meine Mutter ist nicht mehr) die Tochter des Bruders einen Anspruch?

Ja, den ihren Vaters, deines Bruders. Sofern du nach der Erbfolge des Nachlasses deiner Mutter fragst: Stürbe deiner Mutter unverheiratet bzw. verwitwet, beeerben sie ihre Kinder anteilig gleichmäßig.

Unterstellt, du und dein Bruder waren ihre einzigen (auch unehelichen oder adoptierten) Kinder, ginge der hälftige Erbteil deines vorverstorbenen Bruders auf deren Tochter über.

Demnach wäre sie mit dir zu je 1/2 als Erbin berufen.

G imager761

Erblasser ist, wie ich annehme, jetzt Ihr Bruder. Wenn er ohne Testament verstorben ist, wurde er von seiner Tochter allein beerbt. Seine Mutter und Sie als Schwester hatten in diesem Fall keine Erb- oder Pflichtteiksansprüche

Wenn ihre Mutter ohne Hinterlassung eines Testamenets verstirbt, wird sie von Ihnen zu 1/2 und von der Tochter Ihres Bruders zu 1/2 beerbt.(ich gehe dabei davon aus, dass Sie keine weiteren Geschwister haben und der Bruder keine weiteren Kinder hat)

Das alles kann anders sein, wenn durch Testament des Bruders bzw. der Mutter eine andere Erbfolge angeordnet wird/wurde. In diesem Falle würde sich dann auch die Frage stellen, ob und welcher der "enterbten" Angehörigen den Pflichtteil verlangen kann (beim Tod Ihrer Mutter hätten Sie und die Tochter des Bruders solche Ansprüche = 1/2 des gesetzlichen Erbteils, was hier darauf hinauslaufen würde, dass Sie und ihre Nichte als Enterbte je 1/4 des Nachlasswertes der Mutter in Geld von dem/der eingesetzten Erben verlangen könnten. Im Erbfall ihres Bruders hätte nur dessen Tochter Pflichtteilsansprüche gehabt, wenn er andere zu Erben eingesetzt hätte.

Mehr ist dazu nicht zu sagen

Moment, das ist mir nicht so klar. Ich habe doch auch Kinder, weshalb wird die Tochter meines verst. Bruders 50% erhalten? vorausgesetzt es gibt keine andere Regelung per Testament.

Weil sie das Erbe ihres Vaters antritt. Ebenso beerbt dein Kind ja deinen Anteil am Nachlass deiner Mutter, wenn du vor deiner Mutter verstirbst.

0

Wenn Deine Mutter stirbt, dann bist Du Erbe zu 50 % und Deine Nichte erbt 50 %.

Danke an alle, es gibt scheinbar widersprüchliche Antworten- leider. Noch mal: Mein Bruder ist gestorben hinterlässt nichts, darum ging es mir nicht.

Meine Mutter ist betagt hat Besitz, ich habe keine Geschwister jetzt mehr, Kinder schon. Mein verstorbener Bruder hat eine Tochter.Hoffe jetzt ist es klar, danke an Sergius für die umfangreiche Antwort. Ich dachte bin einmal Allein Erbe im Erbensfall. Meine Mutter (86) hat keine Geschwister, auch keine Eltern mehr. Danke für die Aufklärung.

Erst mal erbst du allein.

Sehr verworrene Frage.

Aber wenn dein Bruder ( Unverheiratet) stirbt und er eine Tochter hat, ist SIE Alleinerbin. Da ist es unerheblich ob zum Sterbezeitpunkt deines Bruders deine Mutter lebt oder nicht.

Oder soll die Frage bedeuten, ob deine Nichte mit Erbberechtigt ist falls deine Mutter stirbt? Ja, sie nimmt dann die Stelle deines ( verstorbenen) Bruders ein.

"b) Witwe B hat zur Zeit ihres Todes zwei Kinder, der Ehemann ist bereits vor 20 Jahren verstorben. Beide Kinder erben zu gleichen Teilen. Nur wenn ein Kind unter Hinterlassung von Enkelkindern bereits vorverstorben ist, erhalten die Enkelkinder gemeinsam den auf das vorverstorbene Kind entfallenden Erbanteil."

http://www.bnotk.de/Buergerservice/Informationen/Erben/Erbfolge.php

1

Was möchtest Du wissen?