Erbrecht, Pflichtteil-Erbfolge

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei testamentarischer Erfolge wächst der Anteil der Ausschlagrenden den verbleibenden Erben gleichmäßig zu.

Und das Kind der vorverstorbenen Erbin wäre nur dann zum Ersatzerben berufen, wenn das nicht im Testament ausgeschlossen wäre.

G imager761

das würde aber heißen das ich auch erbe wenn meine mutter auschlägt?

da der auschlag und der tod die gesetzliche erbfolge als weitere maßnahme sehen oder?

0

Ich denke, dass wenn deine Mutter das Erbe ausschlägt, ihr Erbteil an die beiden anderen Partien geht. Ihr werdet da nix bekommen. Aber wenn deine Mutter es ausschlagen möchte, dann scheint es ja eher Schulden zu erben zu geben!

das heisst das es nur noch eine gemeinscahft von 2 personen wäre?`

der cousin hat das erbe ja durch den tod der mutter erhalten

das auschlagen meiner mutter hat nicht denselben effekt? die erbfolge?

außerdem hat der Cousin das erbe seiner mutter ausgeschlagen als sie gestorben ist, ist er trotzdem erbberechtigt für das erbe das sein opa seiner mutter hätte vererbt ( wie gesagt das erbe seiner mutter hatte er ja ausgeschlagen) : /

Du bist nicht erbberechtigt, so lange deine Mutter lebt. Schlägt sie das Erbe aus, wird es nicht an dich weitergereicht.

nein, leider (für dich) nicht.

wenn deine Mutter das Erbe nicht antritt, gehst auch Du leer aus.

(für diese Aussagen gibt es keine Garantien. sie spiegeln nur die Meinung des Schreibers wieder)

Was möchtest Du wissen?