Erbrecht. Geht das Erbe auf die Enkel über wenn der Vater verstorben ist?

8 Antworten

Deine Kinder erben - aber wohl erst, wenn der Opa verstorben ist.

Das Nachlassgericht sucht durchaus nach möglichen Erben. So war es bei meinem Kind. Alle anderen Angehörigen hatten das Erbe ausgeschlagen. Mein Kind wurde 10 Jahre nach dem Tod der Oma als Erbe ermittelt und angeschrieben.

  

Wenn sie kein Testament hat, geht es erstmal auf den anderen Ehepartner über. Erst wenn der Opa stirbt, erben deine Kinder. Aber auch etwaige andere Kinder des Opas, also Geschwister deines Mannes falls es die gibt.

Theoretisch haben die Enkel immer Anspruch auf den Pflichtteil, den auch ihr Vater hätte beanspruchen können. Dies gilt auch wenn zB. ein Berliner Testament vorliegt, welches den Opa als Alleinerben vorsieht. Dies würde aber nicht automatisch berücksichtigt werden, sondern nur auf Antrag.

https://www.advocado.de/ratgeber/erbrecht/pflichtteil/pflichtteil-enkel.html

Liegt gar kein Testament vor greift die gesetzliche Erbfolgeregelung, also Ehepartner 50% und Kinder zu gleichen Teilen die anderen 50%. Die Enkel würden dann ersatzweise die Stelle des Vaters einehmen.

Erbschein ausschlagen.?

Folgender Fall Mutter ist gestorben. Vater war beim Notar und hat nach dem Tod einen Erbschein ausgestellt ohne Wissen der Kinder. Die besagt, dass der Vater 50% erhält und die Kinder je 25% vom Erbe der Mutter. Das Amtsgericht schickte ein Schreiben, am 2.8. Mit dem Hinweis dass innerhalb 2 Wochen dem Schreiben Widersprochen werden kann ansonsten gilt das Erbe als angenommen. Die Frist war sehr kurzfristig, weil der eine Betroffene am 2.8 im Urlaub war. Meine Fragen wären gibt es da nicht die gesetzliche 6 Wochenfrist um es aufzuschlagen?
Ist dieses Erbschein überhaupt rechtens weil die 2 Kinder nichts vom Erbschein wussten, es aber so vom Notar niedergeschrieben wurde. Theoretisch müssten die 2 Kinder doch ihr Einverständnis dem Notar zur Niederschrift geben. In dieser ganzen Zeit kam kein weiteres Schreiben vom Nachlassgericht bezüglich des Erbes.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?