Erbrecht für Pflegekind

4 Antworten

Das Pflegekind erbst nichts. Auch nicht einen Pflichtteil. Er ist euer Neffe und Neffen sind nicht pflichtteilsberechtigt. Wenn ihr keine Kinder haben würdet und ihn nicht von der gesetzlichen Erbfolge durch ein Testament ausgeschlossen habt, würde die gesetzliche Erbfolge greifen. Aber ihr habt leibliche Kinder. Also ist ein Testament meiner Meinung nach überflüssig.

P. S. Das klingt zwar jetzt recht herzlos, ista ber leider so. Wenn ihr keine Kinder hättet, würde evtl. es sogar sinnvoll sein, ihm zu enterben. Denn: Nach eurem Ableben würde er in ein Heim kommen und das Heim würde sich sein ganzes Erbe, das ihr ihn vermacht habt, holen. Ist leider so. Er hätte jedenfalls nichts davon.

Ich würde ihn zur Sicherheit in Euer Testament aufnehmen, da seid Ihr auf der sicheren Seite. Ein Pflichterbteil steht ihm meiner Meinung nach wegen der nichterfolgten Adoption nicht zu. Daher das Testament.

Das Pflegekind (ohne Verwandtschaft) ist nicht erbberechtigt.

Bei euch mischen sich Pflege und Verwandtschaft. Ohne Testament tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft: Der überlebende Ehepartner (bei Zugewinngemeinschaft) erbt 50% und die ehelischen und nichtehelichen Kinder teilen sich die anderen 50%. Solltet ihr keine ehelichen und nichtehelichen Kinder mehr haben und kein Testament verfasst, erbt die Familie des zuletzt verstorbenen Ehepartners in der Reihenfolge: Eltern - Geschwister - Kinder der Geschwister. Bei Eheverträgen sieht alles anders aus.

Erbrecht Vaterschaft...?

Hallo,

folgender Fall: Ein Mann hat in den 60er-Jahren vor seiner heutigen Ehe ein Verhältnis, aus der ein Kind abstammt. Er hatte damals die Vaterschaft anerkannt und zahlte Unterhalt bis zur Vorlendung des 18. Lebensjahres des Kindes. Die Anerkennung der Vaterschaft basierte vermutlich auf einem Vaterschaftstest, für den der Vater nie eine Einverständniserklärung unterzeichnet hat. Aus der heutigen Ehe gehen 3 Kinder hervor. Frage: Ist die Anerkennung der Vaterschaft heute anfechtbar? Wenn nein, in wie weit ist das uneheliche Kind heute erbberechtigt?

Danke.

MfG

...zur Frage

Welchen Erbanspruch haben Kinder, wenn die Eltern noch leben und selbst Erben der 3. Ordnung sind?

"Ich hätte eine Frage zum Erbrecht. Diese ist für meinen Nachbarn, der Rat in Sachen Erbe für seine Nichten und Neffen sucht.

Die Mutter meines Nachbarn hatte einen Bruder, dieser wiederum einen Sohn ( Cousin des Nachbarn) der wiederum keine eigene Kinder hatte.

Jener Cousin, dessen Eltern und deren Geschwister sind allesamt verstorben, gem. der Erbfolge würde nun mein Nachbar ( als Cousin) und dessen Schwester (als Cousine) in die Erbfolge eintreten, ich denke, das ist die 3. Ordnung gem. Erbfolge.

Die Schwester ist nun in 3. Ehe verheiratet, die Männer aus 1. und 2. Ehe leben noch und aus den ersten beiden Ehen auch je 2 Kinder, die jeweils bei den Vätern aufgewachsen sind.

Die 3. Ehe besteht nun 2 Jahren, wurde allerdings im Ausland geschlossen, in dem Heimatland des 3. Ehemanns, der auch sodann mit ihr hier lebt.

Diese Schwester (Cousine) will das Erbe entweder antreten, bekommt allerdings ebenso wie der 3. Ehemann Transferleistungen oder aber, was wir uns nicht vorstellen können, will sie das Erbe für einen obligatorischen Euro an den neuen Ehemann verkaufen, damit die Kinder, die Ämter und die ersten beiden Ehemänner leer ausgehen, so ihre Aussage...

Nun meine Fragen:

  1. Kann sie das Erbe überhaupt an den neuen 3. Ehemann abtreten?

  2. Haben die Ehemänner der 1. und 2. Ehe Anspruch, denn diese wollen es für die Kinder und Enkel verwenden?

  3. Haben ihre leiblichen Kinder auch ohne ausschlagen des Erbes durch deren Mutter ( die Schwester des Nachbarn) einen Anspruch auf einen Erbteil?

  4. In wie weit ist der 3. aktuelle Ehemann überhaupt erbberechtigt, der keinerlei Verwandtschaftgrad zu dem Erblasser hat?

  5. Wird das Nachlassgericht generell über solche Sachverhalte informiert, womit gemeint ist, dass die Nachlassnehmer auch noch Kinder haben, sofern diese überhaupt erbberechtigt sind?

...zur Frage

Polnisches Erbrecht-Erben Enkel verstorbenerAbkömmlinge?

Poptisches Erbrecht- Erben Enkel verstorbener Abkömmlinge ? Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zum polnischen Erbrecht. Ich besitze die doppelte Staatsangehörigkeit (DEUTSCH-Polnisch). Meine Mutter lebt in Polen in einer Eigentumswohnung und ist Verschuldet. Wie sieht die Erbfolge aus? Ich hatte zwei Geschwister die bereits verstorben sind. Mein Vater ist auch bereits verstorben. Wer ist Erbberechtigt? Sind die Kinder der verstorbenen Abkömmlinge (Enkel) Erbberechtigt? Wer erbt die Wohnung wenn kein Testament vorliegt? Was ist mit den Schulden? Für Ihre Antwort danke ich im voraus.

...zur Frage

Wie sieht das islamische Erbrecht aus?

Hallo,

kennt sich jemand mit dem Islamischen Erbrecht aus. Gesetzt den Fall es gibt ein Ehepaar, welches gemeinsame Konten hat und beide sind berufstätig und haben gemeinsame Finanzen. Einer der Ehepartner verstirbt. Wie sieht es mit der Erbfolge und den Anteilen aus? Die Frau hat Eltern und 4 Geschwister (2 Brüder+2Schwestern), aber keine Kinder und der Mann Eltern und 3 Schwestern, ebenfalls keine Kinder. Die Beteiligten alle Muslime. Ist das islamische Erbrecht dann islamisch gesehen, wenn man in Deutschland lebt abdingbar?

Viele Grüße

doramari

...zur Frage

Wie verhält sich die Erbfolge bei verstorbenen Cousin

Einer meiner Cousins verstarb im März 2010. Er hinterließ kein Testament,und auch keine Familie., heißt es gab weder Frau noch Kinder. So dass durch eine Erbenermittlungsfirma in Frage kommende Erben ermittelt wurden. Unter anderem gehörte ich als Cousine zu den ermittelten. Ebenfalls einen Erbschein beantragten aber auch 2 Kinder von vorverstorbenen Cousins u. Cousinen. Einer davon verstarb im Februar 2010 und eine 2003. Somit konnten die nicht mehr beerbt werden. Sind jetzt die Kinder vorverstorbener ebenfalls erbberechtigt? Oder schließt die Erbfolge dies zugunsten noch lebender Cousins und Cousinen aus?

...zur Frage

Erbrecht als Schwiegersohn?

Meine Frau ist bereits verstorben. Wir haben keine Kinder. Meine Frau hatte keine Geschwister. Die Eltern meiner verstorbenen Frau leben noch. Der Vater meiner verstorben Frau hat außer seine Frau keine lebenden Verwandte mehr. Bin ich neben der hinterblieben Ehefrau erbberechtigt, wenn der Vater stirbt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?